Rezept Whiskey-Fudge

Karamelliebhaber werden diesen kleinen Würfeln nicht widerstehen können - müssen sie auch nicht, denn Nachschub kann schnell zubereitet werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt: 40-50 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Geschenkideen aus der Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

5-6 Tropfen Sonnenblumenöl
50 ml
heller Sirup (z. B. Golden Syrup, heller Zuckerrübensirup oder Ahornsirup)
250 g
Zucker (am allerbesten Muscovado)
¼ TL feines Meersalz
100 g
Zuckerthermometer (bei Bedarf)

Zubereitung

  1. 1.

    Eine Brownie-Backform oder eine eckige Auflaufform (etwa 20 x 20 cm) mit Backpapier auslegen und mit dem Sonnenblumenöl einpinseln. Die Schokolade fein hacken, den Whiskey abmessen und bereitstellen.

  2. 2.

    Die Kondensmilch mit Sirup, Zucker, Salz und der Butter in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze langsam schmelzen lassen, dabei gelegentlich mit einem Gummispatel umrühren, da die Mischung sehr leicht am Boden ansetzt.

  3. 3.

    Sobald sich alles zu einer einheitlichen Masse verbunden hat, und diese zu köcheln beginnt, Topfboden und -rand kontinuierlich mit dem Gummispatel abschaben. Nun die Masse bei mittlerer bis starker Hitze in 8-10 Minuten zu einem dicklichen Karamell einkochen lassen (umrühren nicht vergessen!). Jetzt sollte das Karamell eine Temperatur von etwa 125 °C haben. Wer möchte, kann diese mit einem Zuckerthermometer nachmessen.

  4. 4.

    Dann den Topf vom Herd nehmen und Schokolade und Whiskey zugeben. Nicht erschrecken, wenn es zunächst brodelt, und das Karamell eine seltsame Konsistenz aufweist – das legt sich nach ausgiebigem Rühren und die Masse glänzt wieder samtig und glatt. Die Karamellmasse sofort in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und abkühlen lassen. Dann abgedeckt in 1-2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

  1. 5.

    Fudge aus der Form heben und das Backpapier abziehen. Das Fudge mit einem großen Messer auf einem Küchenbrett in kleine Würfel schneiden. Für besonders glatte Schnittflächen das Messer zwischendurch immer wieder mit dem Küchentuch säubern und kurz in Wasser tauchen. Die Fudge-Würfel in einen Behälter schichten, dabei Wachs- oder Backpapier dazwischenlegen, luftdicht verschließen. Bis zum Verschenken im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
mmmh, nicht nur zum Verschenken

die schmecken toll. Werde ich öfter machen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login