Rezept winnerger's selbstgemachte Zitronen-Ingwer-Limetten-Nudeln

Line

das zweite komplett eigene Rezept aus meiner kleinen Versuchsküche...selbstgemachte Nudeln einmal anders...nachkochen auf eigene Gefahr ;-)

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

250 gramm
Mehl (Weizen)
1 Prise
2 Stück
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Stück
abgeriebene Schale einer Limette
3 EL
Zitronensaft
20 gramm
frischen Ingwer (ca. 3cm)
2 Stück
Eier (Größe M)

Zubereitung

  1. 1.

    Als erstes die Schale von zwei unbehandelten Zitronen abreiben (nur das gelbe, das weiße ist bitter)und in einem Glasschälchen auffangen. Ebenfalls dies bei der Schale der Limette tun. Anschließend Ingwer schälen (siehe Video "Ingwer einfach und richtig verarbeiten") und ebenfalls reiben und in einem Schälchen auffangen.

  2. 2.

    Nun eine Zitrone halbieren und mittels Saftpresse den Zitronensaft auspressen und in einem Glas auffangen.

  3. 3.

    Als nächstes die 250 gr Mehl in eine große Küchenschüssel sieben und eine Prise Salz dazugeben. Dann mit einem Löffel eine Kuhle in die Mitte des Mehls machen. Die zwei Eier aufschlagen und den Inhalt (wenn möglich ohne Schale ;-) ) in die Kuhle geben.

  4. 4.

    Nun die Eier unter das Mehl mengen und zu einem etwas klebrigen Teig verkneten. Nun 3 EL Zitronensaft und die anderen Zutaten (Zitronenschale, Limettenschale und Ingwer) dazugeben und ca. 5min lang kräftig durchkneten, bis ein schöner Nudelteig entstanden ist, der nicht klebt. Sollte er zu trocken sein am besten noch etwas Zitronensaft hinzugeben, ist er zu nass, noch etwas mehl untermischen.

  1. 5.

    Jetzt den fertigen Teig zu einer glatten Kugel formen, in ein Tuch einwickeln und bei Zimmertemperatur ca. 15-20min ruhen lassen.

  2. 6.

    Etwa ein Drittel vom Teig nehmen (den Rest im Tuch lassen) und mit einer Nudelmaschine zu einer dünnen Platte ausrollen (geht auch mit dem Nudelholz ;-) )Die beiden anderen Teigdrittel ebenfalls so zu Platten formen. Auf leicht bemehlten Tüchern 1 Std. antrocknen lassen.

  3. 7.

    Die Teigplatten jetzt durch den Schneidesatz der Nudelmaschine laufen lassen und zu Bandnudeln schneiden. Dann auf den Tüchern ein paar Std. trocknen lassen, dabei immer mal wieder wenden damit sie nicht ankleben. Fertig sind die ausergewöhnlichen Nudeln! :-) garantiert ein "ausergewöhnliches" Geschmackserlebniss...
    Ergibt ca. 4 Portionen. mit 350kcal pro Portion.
    Viel Spaß beim nachmachen und Guten Appetit!
    Ihr winnerger

  4. 8.

    Tipp: wenn man noch etwas (ca. 1 TL) Öl hinzugibt schmecken die Nudeln intensiver
    Anmerkung: Man merkt die anregende Wirkung des Ingwer erst etwas später ;-)
    PS: Kommentare zum Rezept sind erwünscht...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Dieses Rezept wollte ich mir merken....

.... weil das eine interessante Kombination ist und die Zitronen- und Limetten-Essenzen in den Teig eingearbeitet werden.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login