Rezept winnerger's Zimt-Rosinen Bagel

für alle Fans der runden Kringel! ;-) superlecker zum Frühstück, zum Kaffe, für zwischendurch...oder den ganzen Rest des Tages...*g*

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
10
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

50 gramm
feine Speisestärke
1 TL
4 EL
2 TL
1 TL
flüssiger Honig
275 ml
warmes Wasser
1 Päckchen
Trockenbackhefe (oder 1/2 Würfel Frischhefe)
1 EL
2,5 L
Wasser (zum Kochen)

Zubereitung

  1. 1.

    Als erstes den Teig zubereiten, dazu:
    Das Mehl,die Speisestärke und die Trockenhefe in einer großen Schüssel sorgefältig vermischen. (Kleiner Tipp: Wenn man das Mehl vorher siebt, bekommen die Bagels mehr Volumen und werden "feiner"). Danach das Salz, den Zucker und den Zimt einrieseln lassen. Anschließend das Wasser und das Eweiß hinzufügen mit einem Handrührgerät (am besten mit Knethaken) erst kurz auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe ca. 5min zu einem glatten Teig verarbeiten. Kurz vor Ende des Knetens den Honig dazugeben und mit unterarbeiten. Jetzt die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er ca. doppelt so groß ist (ungefähr 30min, besser länger).

  2. 2.

    Nach 30min den Teig leicht mit Mehl bestäuben (das er nicht so klebt ;-), aus der Schüssel nehmen, und nochmals kurz durchkneten (von außen nach innen, damit man Oberflächenspannungs bekommt). Währenddessen Rosinen dazugeben und mit in den Teig einkneten. (Keine Angst wenn der Teig zusammenfällt, dass ist normal).

  3. 3.

    Jetzt den Rosinenteig zu einer gleichmäßig dicken Rolle ausrollen und via Teigkarte oder Messer in zwölf gleich große Stücke teilen. Diese Stücke zu Kugeln formen, am besten auchvon außen nach innen drücken, formen, rollen... (für die Backprofis: Wie brötchen schleifen).Tipp: Während des Verarbeiten und formen am besten die Kugeln mit einem feuchten Tuch abdecken.

  4. 4.

    Anschließend eine der Kugeln nehmen und mit einem bemehlten Zeigefingerein Loch in die Mitte durchdrücken. Den Finger nun kreisförmig bewegen, um das Loch zu vergrößern und Bagels zu formen. Die geformten Bagels nochmal 15min gehen lassen (unter dem feuchten Tuch). Währenddessen die 2,5´L Wasser mit einem TL Zucker in einem großen Topf zum leichten kochen bringen. Auch schon vorbereiten: Das Eigelb mit der Milch verquirlen. Und den Backofen auf 180 -200 Grad vorheizen.

  1. 5.

    Jetzt die Bagels mit einer Schaumkelle portionsweise in Kochende Wasser geben und traditionell ca. 30-45 Sek von jeder Seite brühen. Anschliesend abtropfen und etwas abkühlen lassen... (nicht erschrecken, da die Oberfläche vllt etwas schrumpelig aussieht). Nachdem sie etwas kühler sind mit dem verquirlten Eigelb bestreichen (Tipp: zu heiß sollten sie nicht sein, da das ei sonst stockt).

  2. 6.

    Nun in den Ofen schieben und bei 180 Grad die Bagels ca. 10 bis 15 backen. Anschließend geniesen! *g* :-)

  3. 7.

    Ergibt 12 Bagels. Ca. 175 kcal pro Portion.
    Winnerger wünscht viel Spaß beim nachmachen und einen guten Appetit!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kleiner Hinweis Deiner Küchengötter-Kochfreundin

Hallo Winni, ich vermisse auf dem Bild die Rosinen in Deinen doch hoffentlich selbst gebackenen Zimt-Rosinen-Bagels! Da sieht man eigentlich auch immer an der Außenseite bißchen was davon. Ich seh aber bei dem vorderen Bagel nur Sesamsamen und bei dem hinteren Mohn oben drauf. Auf dem zweiten Bild liegt ein wohl gekaufter Bagel auf einer Bäckereitüte. Hast Du eventuell die falschen Bilder erwischt? Lg, Eliza 

winnerger
alles korrekt...

heyho liebe eliza...hast schon recht...irgendwas passt bei den Bildern nicht so richtig... das erste (große ist eigentlich mein Profilbild)...das zweite ist der eigentliche Bagel der da rein sollte...das ist auch u.a. einer meiner Zimtbagels, den ich am Kockurs zur Wegstärkung mithatte...und der probiert worden ist... aber das du ihn als gekauft bezeichnest nehm ich mal als Kompliment...*g* so dass man ihn mit den "echten" Verwechseln könnte :-) nichtsdestotrotz versuche ich das mal umzustellen...

LG Winni

Hmmmmmmm ?

Aber ich frag da schon noch mal weiter nach. Packst Du Deine nach Deinem Rezept selbstgebackenen Winnerger´s Zimt-Rosinen-Bagels immer in Bäckerei-Tüten, damit Du sie auf Reisen fotografieren kannst? Ich würde mich sehr über ein Bild Deiner wirklich selbstgebackenen Bagels freuen - dann könnte Dein Rezept und das entsprechende Bild hier auch absolut berechtigt stehen. Lg und viel Erfolg beim Backen, Eliza

Sebastian Dickhaut
Selbstgetestet

Ja, der im Zug sieht wirklich perfekt aus, aber seid versichert, beim Selbsttest an Kochkurstheke hatte der auf jeden Fall was Selbstgebackenes, was als Kompliment gemeint ist. Das Bild vom Bild vom Sesambagel würde ich daher hier ruhig raushauen. Und wir hauen hier morgen endlich was zum Küchengötterkochkurs rein, versprochen.

winnerger
*g* verwirrt?!

heyho nochmals zusammen... ;-) also eliza um das grad nochmal zu klären *g*... der Bagel ist wirklich zu 100% selbst gebacken (nach nem Grundrezept aus "Backen!") ... und diese "Bäckereitüten" wie du sie so schön bezeichnest hab ich in praktischen Abreispacken zu Hause...da pack ich immer meine Brötchen, Brote...etc ein...wenn ich unterwegs bin...(war noch nie ein Fan der Brotpapierfaltkunst ;-) ) ansonsten darfst du dich auch nicht von dem Bild mit der Zeitung Handy, Ipod und Kaffee wundern... 2,5 Stunden zugfahrt waren wirklich lang und da kommen solche Fotos zu stande... :-) apropo, wo wir grad von  Fotos reden... wenn du magst kann ich dir gerne die vom Kochkurs per Mail zusenden...?

MFG Winni

 

PS: Falls du immer noch bezweifelst, dass es sich um ein Foto von mir handelt Eliza, dann sei auf die Aufschrift des Kulis hingewiesen (mein "Arbeitsgeber" ;-)

Gratulation!

Hallo Winni, Dein Bagel sieht wirklich supertoll aus.  Dann hast Du´s ja geschafft und mußt nicht gleich wieder nach New York!

Daß das ein von Dir selbstgemachtes Foto im Zug ist,  hab ich nicht bezweifelt - aber die Bäckereitüte ..... ist eben doch sehr verwirrend.  Also beim nächsten "Foto-Einstellen" vielleicht etwas mehr aufpaßen. Lg, Eliza

Spitzenfoto

Also ich muss hier was los werden: Winni, das Foto ist superklasse, das Rezept hoert sich lecker an und ich werds auf jeden Fall ausprobieren. Ob mit oder ohne Rosinen.

Kleiner Tipp an euch zwei: Winni, mach weiter so

Eliza: mach Dich locker.

Frage

Hallo! Meine Zimt-Rosinen-Bagels sind grad im Ofen und duften toll. Ich habe wohl etwas zu wenig Mehl verwendet, denn der Teig klebte nach dem Gehen ganz fürchterlich. Mir ist nicht klar, was es mit dem Zuckerwasserkochen auf sich hat. Warum ist das nötig?? Vielen Dank für das tolle Rezept!

Aphrodite
Zuckerwasser.

@Wildebackmaus, die Teigkringel werden in dem heißen Wasser kurz überbrüht. Hat den Vorteil, dass die Kringel durch das Vorkochen in dem heißen Wasser aufgehen und dann auch nichts mehr kleben kann. Heißes Wasser ohne Zucker erfüllt aber den gleichen Zweck. Wenn Du den Teig vorher verarbeitest, einfach mit ein wenig Mehl bestäuben. Dann läßt er sich besser kneten und klebt nicht mehr. Hier der Schritt 5 als Video (ab Minute 2:00) https://www.youtube.com/watch?v=KYqVzrrZvX8

Danke...

für die Tipps! Die Kringel haben sehr gut geschmeckt!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login