Rezept Wirsing

Wirsing in Mehlschwitze - fränkisch

Wirsing
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

3 EL
2 EL
Muskat
1
Zwiebel

Zubereitung

  1. 1.

    Wirsing in Salzwasser blanchieren. Wirsing dann je nach Wunsch durch den Fleischwolf drehen oder pürieren. Das Kochwasser bitte nicht wegschütten, das wird noch gebraucht.

  2. 2.

    Aus Butter, Mehl und ganz fein gewürfelter Zwiebel eine helle Mehlschwitze herstellen und dann den Wirsing zufügen. Mit dem Kochwasser oder mit Brühe bis zur gewünschten Konsitenz ablöschen und mit Salz, Pfeffer und etwas frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(4)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kurbis
Wirsing zu schade....

Diese Unart das Gemüse ich möchte fast sagen zu zerstören, sollte doch endl. der Vergangenheit angehören. Jeder kennt dieses Rezept sehr wahrscheinlich aus seiner Kindheit.  Sorry, für die herbe Kritik. Natürlich kann jeder seinen Wirsing essen, kochen wie er mag.

Aphrodite
Wir als Kinder haben so etwas gerne gegessen!

@Kurbis, das spart das Kauen :) Pesto wird doch auch püriert. Dagegen hätte ich jetzt nichts einzuwenden. Der Wirsing wird hier nur blanchiert. Kurze Garzeiten - vitaminschonend, würde mir dazu einfallen. Selbst das Kochwasser wird weiterverwendet. Da entfleuchen beim Kochen die Vitamine hin, habe ich mal gelernt. Also, von meiner Seite keine Kritik.

zimtstern
Wer's mag

Natürlich ist sowas jetzt nicht so edel, wie kurbis kocht. Wobei ich da eigentlich gar nicht richtig mitreden kann, da ich in meinem ganzen Leben noch nie (!) Wirsing so gegessen habe. Ist wohl schon aus der Mode gekommen, aber ich denke, wenn ich bis jetzt nur solches Gemüse gegessen hätte, wäre ich wohl nie Vegetarierin geworden (damit will ich aber wirklich niemanden beleidigen!). Wegen Gemüse wie diesem hat meine Mum nämlich jahrzehntelang Gemüse verschmäht, ich hab sie wieder ganz sanft auf die Gemüsebahn bringen müssen. Knackig zubereitet kann Wirsing aber richtig toll sein, egal ob asiatisch oder klassisch - dabei kommt das zweite Rezept doch schon sehr dicht an dieses ran, hat aber meiner Mum und mir gut geschmeckt!

Toskanafan
Ein Gemüse,,,ohne Vitaminverlusst,

wo bei längerem Kochen die Vitamine nicht verlorengehen. Man kann ihn also nicht zerstören. @Aprotide,  Es entfleuchen beim Kochen nicht die Vitamine hin, außerdem hat er hohen Vitamin C Gehalt.und und und, siehe hier. Und ob das edel ist, wenn man es richtig macht. Es gibt auch schnelle Varianten, die schmecken zum „reinsetzen“ VG, Toskanafan

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login