Rezept Wokpfanne Crossover

Eine interessante Variante die der Figur schmeichelt und geschmacklich echt was her macht!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
1-2
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

4 EL
Bio- Sesamöl kaltgepresst
1/2 kleine
Aubergine
4
Cocktailtomaten
1/2
schnittfesten Tofu, zB Oliventofu
3 dünne
Scheiben Fetakäse
Wokgewürz
1/2 EL
Zitronengras gemahlen
1 TL
Sojasauce
Cayennepfeffer
Schnittlauch in Röllchen

Zubereitung

  1. 1.

    Lauch schräg in dicke Scheiben schneiden, Champignons vierteln, Aubergine in ca. 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden. Tomaten halbieren, Tofu in Scheiben schneiden, Schafkäse fein würfeln.

  2. 2.

    Die Hälfte des Sesamöls in eine Pfanne bzw. einen Wok geben, Lauch und Champignons hinzufügen und bei kleiner Hitze kurz anschmoren. Dann die Hitze erhöhen und die Aubergine dazugeben- alles gemeinsam scharf anbraten für ca. 5 Minuten. Erst zum Schluss die Tomaten hinzufügen, kurz mitbraten. Mit Sojasauce ablöschen, mit Wokgewürz und Zitronengras abschmecken. Alles aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

  3. 3.

    In die noch heiße Pfanne den Rest vom Sesamöl geben, Tofu darin von beiden Seiten jeweils 1-2 Minuten anbraten.

  4. 4.

    Gemüse auf ein Teller geben, mit Cayennepfeffer vorsichtig bestreuen, mit den Schnittlauchröllchen dekorieren. Tofu daraufgeben und mit den Fetakäsewürfeln vollenden.

  1. 5.

    Mein Wokgewürz beinhaltet Paprika, Knoblauch, Koriander, Chili, Bockshornklee, Cumin, Pfeffer und Ingwer. Es lässt sich natürlich ganz nach Geschmack auch jedes andere Gewürz verwenden. Beim Öl empfehle ich, wirklich ein kaltgepresstes Bio-Öl zu verwenden. Die Inhaltsstoffe mögen es zwar nicht, wenn sie so hoch erhitzt werden, aber der Geschmack ist einmalig!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Vielen Dank

das Bild macht ja mal wirklich Appetit auf mehr. Beim kleinen Vorschaubildchen dachte ich noch das seien geröstete Weißbrot scheiben :D

Aber mal im Ernst Lauch und Champignons sind ohnehin immer eine wunderbare Kombination. Werde ich definitiv mal Nachkochen :)

P.S.: Sehr sympatisch finde ich das du dein eigenes Gewürz mischst und nicht irgend ein Maggi-Fix oder ähnliches verwendest.

 

Liebe Grüße,

Pascal

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login