Rezept Wurzelgemüse-salat

Line

Von Salaten wird man nicht satt? Von wegen: Hier kommt der beste Gegenbeweis. Er ist frisch, er ist gesund - und er gibt ordentlich Energie.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Deutsche Küche neu entdeckt!
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 215 kcal

Zutaten

300 g
1 Bund
1 Bund
100 g
2 Handvoll
1 kleines Bund
2 EL
Rotweinessig
6 EL
1 Prise

Zubereitung

  1. 1.

    Topinamburknollen schälen, waschen und in einem Topf mit Wasser bedeckt in 10 Min. bissfest garen. Abgießen und ausdampfen lassen, grob würfeln.

  2. 2.

    Inzwischen die Rübchen schälen und in Schnitze schneiden. Möhren schälen und schräg in 3 - 4 cm lange Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und ebenfalls schräg in 3 - 4 cm lange Stücke schneiden. Rübchen und Möhren 2 - 3 Min. in sprudelnd kochendem Salzwasser garen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abschrecken, abtropfen lassen. Jetzt im Kochwasser die Frühlingszwiebeln 1 Min. kochen und dann ebenfalls abschrecken

  3. 3.

    Radieschen waschen, putzen, in dünne Scheiben schneiden. Feldsalat und Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Die Basilikumblätter grob zerzupfen. Beide Essigsorten mischen, Knoblauch schälen und dazupressen. Olivenöl unter Rühren einlaufen lassen, Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben. Alles mit der Gabel verquirlen.

  4. 4.

    Vorbereitete Gemüse und Radieschen in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermischen. Feldsalat, Spinat und Basilikum auf Teller verteilen und darauf das Wurzelgemüse anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login