Rezept Ziegenkäse-Tarte

könnte gut schmecken

Ziegenkäse-Tarte
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

je 300 Gramm
Mehl und Ziegenfrischkäse
100 Gramm
Butterschmalz und Fett für die Form
500 Gramm
Minitomaten
je 1 Zweig
Rosmarin, Salbei und Thymian
3 EL
geriebener Ziegenhartkäse
je 2 TL
Senf und Olivenöls
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Das Schmalz mit 100 ml Wasser aufkochen lassen und mit einer kräftigen Prise Salz zum Mehl geben. Diese Mischung zu einem glatten Teig kneten und abkühlen lassen. Die Tomaten waschen und halbieren, ggf. die Kerne etwas entfernen. Wenn die Tomaten sehr klein sind, können sie auch im Ganzen weiterverarbeitet werden. Die Kräuter von den Stielen zupfen und etwas hacken. Den Frischkäse mit dem Senf, den Kräutern und 1 EL geriebenem Käse vermengen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Den abgekühlten Teig auf einer mit Mehl bestäubten Fläche möglichst rund ausrollen, in eine gefettete Form legen und einen Rand hochziehen. Um Blasen zu vermeiden, mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen. Die Käsecreme auf dem Teig verteilen und mit den Tomaten belegen, dann den restlichen geriebe-nen Käse darüber streuen, pfeffern und mit etwas Öl beträufeln. Auf der untersten Schiene des vorgeheizten Ofens bei 200° (Umluft 180°) 35 bis 40 Minuten backen. Es empfiehlt sich, zwischendurch zu schauen, ob die Oberfläche nicht zu dunkel wird, dann ggf. abdecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
wie? KÖNNTE ?

Also bevor ich ein Rezept hier reinstelle, probiere ich es erst aus. Vieles liest sich schön und hinterher stellt sich raus, dass ich es nie wieder machen würde. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login