Rezept Zuppa inglese

Warum dieses klassische Biskuitdessert von den Italienern Zuppa inglese getauft wurde, wird wohl auf immer ihr Geheimnis bleiben.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Italian Basics
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 420 kcal

Zutaten

80 g
2 Päckchen
Vanillezucker
4 EL
150 g
kandierte Früchte (Quitten, Melonen und Aprikosen und zwar am besten aus dem Fruchthaus, wo man sie auch leicht kandiert bekommt, die schmecken nach mehr und nicht nur süß)
150 g
Löffelbiskuits
Alkermes (ein roter Likör, den es aber nur im italienischen Geschäft gibt) oder Sambuca und Marsala gemischt zum Drüber träufeln
200 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Eier für die Creme trennen. Also jedes Ei einzeln am Rand einer Schüssel anschlagen, auseinander klappen und das Eigelb von einer Hälfte in die andere umfüllen, bis das ganze Eiweiß abgeflossen ist – in die Schüssel drunter.

  2. 2.

    Die Eigelbe mit dem Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker, dem Mehl und der Milch in einem Topf gut verrühren. Herdplatte auf mittlere Hitze schalten, Topf drauf stellen und die Eigelbmasse langsam warm werden lassen. Dabei immer rühren und alles nur so lange garen, bis die Masse cremig wird – das dauert ungefähr 10 Minuten. Kochen darf die Creme nicht, weil die Eigelbe sonst gerinnen. Also den Topf lieber zwischendurch mal vom Herd ziehen. Die Creme in eine Schüssel füllen und kalt werden lassen. Dann die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und unter die Creme heben.

  3. 3.

    Die kandierten Früchte ganz fein würfeln, Zwei Drittel davon unter die Creme mischen. Eine eckige Form suchen. Den Boden mit einer Lage Löffelbiskuits auslegen, etwas Likör drüber träufeln. Creme drauf streichen, wieder Löffelbiskuits drauf setzen, tränken und so weiter. Ganz zum Schluss die Sahne mit dem restlichen Vanillezucker steif schlagen und auf der Oberfläche verstreichen. Die übrigen kandierten Früchte drüber streuen. Die Zuppa inglese mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Luftig leichte Puddingcreme.
Zuppa inglese  

Alkermes habe ich mir extra für dieses Rezept geholt und Nicole's "Ladyfinger" gebacken. Alles ist jetzt im Kühlschrank verschwunden. Die Sahne lasse ich morgen weg und gebe ein paar frische Pfirsiche und Brombeeren dazu. 

Lustig fand ich die Einleitung zum Rezept: Eier trennen. Viel schwieriger finde ich die Creme zu schlagen, wenn man nur Pudding von Dr. Oe. gewohnt ist. Ich finde es einfacher die Eier mit dem Zucker zu schlagen und anschließend das Mehl dort unterzuschlagen. Gleichzeitig kann die Milch aufkochen. Wer mag gibt da noch eine halbe Vanilleschote zu und kocht diese mit. Dann die heiße Milch zu der Eiercreme gießen und gleichzeitig rühren. Alles wieder zurück in den Milchtopf und weiter wie beschrieben erwärmen und die Creme schlagen. Sie ist noch etwas dünnflüssig, wenn sie warm ist. Beim Erkalten ein paar mal Umrühren, dann bildet sich keine Haut. Ich habe kandierte Ananas genommen und die Creme natürlich schon probiert: Ober gut!

Aphrodite
Hier die Creme.
Zuppa inglese  

Eine schöne Alternative zu Tiramisu.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login