Rezept Zwetschgen-Eis mit Holunderblütensirup

Holunderblütensirup und Zwetschgen. Frühjahr trifft auf Spätsommer und wird zu einem Eisvergnügen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

200 ml
Zwetschgenpüree aus frischen Zwetschgen
150 ml
Holunderblütensirup
200 ml
süße Sahne
2 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Süße Sahne mit den 2 EL Zucker schlagen.
    Den Holunderblütensirup mit dem Zwetschenpüree, Zwetschgen in der Küchenmaschine püriert aus frischen Zwetschgen, vermischen und die Sahne darunterheben.
    Die Sahne-Fruchmasse in den Behälter der Eismaschine* geben und 35 Minuten zu Eis rühren lassen.
    Frisch genießen oder im Gefrierfach aufbewahren.
    Nicht zu lange im Gefrierfach lassen höchstens 2 Wochen.

  2. 2.

    Das Zwetschgen-Eis kann auch ohne Eismaschine gemacht werden. Dann die Frucht-Sahnemasse im Gefrierfach zu Eis werden lassen zwischendurch immer einmal rühren. Und vor dem Servieren etwas antauen lassen. Das Eis läßt sich gut verteilen und ist nicht zu fest.

  3. 3.

    Das Zwetschgen-Eis kann pur genossen werden.
    Mit in Rotwein glasierten Birnen*, Sahnejogurt (griechischer Jogurt) und ein wenig feiner Minze bestreut eine sehr leckere Kombination.
    Rotweinglasierte Birnen:
    Birnenscheiben in Zucker, mit Sternanis und Zimstange dazu, in einer Pfanne leicht karamellisieren und mit Rotwein ablöschen und reduzieren, die Birnen schwenken oder drehen, das dauert zu machen etwa 5 Minuten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login