Rezept Zwiebelkuchen

Traditioneller Begleiter zum Weinfest: Knuspriger Hefeteig, herzhaft-deftig mit Zwiebeln, Ei, Speck und Sahne belegt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 20 Stücke
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1/2 Würfel frische Hefe
1/2 TL Zucker
500 g
300 ml
lauwarmes Wasser
1
1/2 TL Salz
2 EL
Öl
1 kg
150 g
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Hefeansatz vorbereiten

  2. 2.

    Hefe zerbröckeln und in eine Tasse oder kleine Schüssel geben. Zucker, 1 EL Mehl und 4 EL lauwarmes Wasser unterrühren. Zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 15 Minuten gehen lassen.

  3. 3.

    Hefeteig verkneten

  4. 4.

    Restliches Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben. Hefeansatz, restliches Wasser und Öl zufügen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend mit den Händen auf der Arbeitsfläche ca. 5 Minuten gut durchkneten. Zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

  1. 5.

    Zwiebeln andünsten

  2. 6.

    Für den Belag Zwiebeln abziehen und würfeln. Speck würfeln und in einer großen Pfanne unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten. Zwiebelwürfel zugeben, ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Etwas abkühlen lassen.

  3. 7.

    Teig ausrollen

  4. 8.

    Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Kurz durchkneten, anschließend auf der gefetteten Fettfangschale ausrollen. Teig an den Rändern etwas hochdrücken. Zugedeckt nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

  5. 9.

    Belag verrühren

  6. 10.

    Saure Sahne und Eier verrühren, Zwiebel-Speck-Mischung und Kümmel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

  7. 11.

    Zwiebelkuchen belegen und backen

  8. 12.

    Belag auf den Teigboden geben und gleichmäßig verstreichen. Im Backofen bei 200 Grad (ohne Vorheizen) auf der zweiten Schiene von unten ca. 40 Minuten goldbraun backen. Zwiebelkuchen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. In Stücke schneiden. Am besten lauwarm servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login