NEU & MUSS SPEZIAL: Der Ostereiertest

Gemeinsam mit einem jungen Expertenteam und Kaninchenhase Lucky haben wir das Ostereierversuchen vorverlegt und das Fastengebot gebrochen - alles für die Wissenschaft.

Video
4
Kommentare
Sebastian Dickhaut

Was macht man, wenn man Schokolade fastet und ein Ostereiertest steht an? Man holt sich eine Expertenteam ins Haus. Das sollte zum einen noch an den Osterhasen glauben (Charlotte, Klara und Anton), zum anderen durchaus schon einen eigenen Geschmack pflegen (Theresa, Phil und Louis). Und dann braucht’s natürlich noch einen Hasen, der natürlich wie immer in solchen Fällen ein Kaninchen ist (Grauer Riese Lucky).

Dies war mein O-Team für das neueste Neu & Muss Spezial auf Küchengötter TV. Wie schon beim Adventskalendertest waren  wir konservativ bei der Wahl der Zutaten: Einfach ein frühlingsfarbene Schleife um eine Packung mit dem Zeug zu binden, das man das ganze Jahr ins Supermarktregel stellt - das kam für uns nicht in das Nest. Tatsächlich zeigen sich die süßen Marken vor Ostern ohnehin kreativer als vor Weihnachten, was bei Zweien dann sogar zu einer echten Entdeckung führte.

Die beiden Platzhirschhasen wiederum, welche bereits ab Februar die Gänge in unseren Supermärkten traditionell mit gewaltig bestückten Aufbauten in Gold oder Lila blockieren, die nahmen wir uns zweimal vor – was auch gut so war. Denn so darf jede Marke für sich je eine Entdeckung und Entgleisung in Anspruch nehmen. Und diesmal kam uns sogar etwas in Zartbitter ins Nest (bei Hasen weiterhin ein Ausschlussgrund), denn schließlich sind Ostereier auch klar was für Erwachsene. Umso größer die Überraschung, was Kindheit und Jugend dazu sagte.

Die hatten im Zweifel auch das entscheidende Wort, ob etwas ein „Muss” oder ein „Kann” ist oder einfach nur „weg” muss (hier die Regeln). Und bewiesen mal wieder, das simple Köder oft die besten sind:


After Eight Ostereier – Zartbitter mit Mint-Füllung
Mag man die Kombination Schoko & Minze, passt das hier schon mal gut. After Eight muss man aber nicht unbedingt mögen – denn diese Eier schmecken besser als diese Plättchen mit dem minzigen Zähfilm drin. Die Füllung ist schön cremig und nicht zu sehr Pfefferminzbonbon, wozu die knackige Bitterschokolade drumherum passt. Die Meinung bei den Kindern ging von „muss” bis „weg”, der Schiedsrichter sagt:
MUSS


Haribo Perleier
Die einzigen ohne Schokolade (Gelee-Eier fanden alle uninteressant, Joghurt-Dragee-Eier haben wir bis heute nicht gefunden) waren für viele Experten das Beste im Nest, das wollten sie am Ende des Tests auf jeden Fall mit nach Hause nehmen. Ich nicht – im Haribo Konfekt halten die Himbeeren bei mir auch immer bis zuletzt, aber dann sind sie trotzdem dran. Daher:
MUSS KANN


Küfferle Schokomöhren – Milchschokolade mit Nussnougat
Keine Eier, aber weil die Möhrenschirmchen in der Möhrentüte so witzig aussahen, haben wir sie in einem Wiener Supermarkt mitgenommen. Die Freude war groß bei den jungen Experten – und die Kreativität in der Verwendung auch. Im Geschmack massiv Milchschokolade mit Nussnougat, nicht mehr und nicht weniger.
KANN

Lindt Gourmet-Eier – Alpenmilchschoko gefüllt mit Preiselbeer-Füllung und Zabaione-Trüffel
Was für einige Befürchtungen gesorgt hat (Zartbitter mit Limettencreme hatten wir gleich in dem mit allen möglichen Ideen gefüllten Riesenregal der Schweizer stehen gelassen), war dann für eine Überraschung gut: Schön säuerlich im Inneren empfahl es sich mit der Preiselbeere darin als Nachtisch nach dem Hasenbraten. Dass die Basis des Zabaione-Trüffel laut Zutatenliste u. a. schnöder Eierlikör samt Kondensmilch waren, ignorieren wir mal – ist ja Ostern.
MUSS (aber nix für Kinder)


Lindt Ostern im Elfental – Geröstete Mandeln in Blütenhonig-Vanille-Creme
„Inspiriert vom Zauber der Elfen haben die Maitres Chocolatiers von Lindt etwas ganz Besonderes kreiert”, das sind Werbetexte, die sofort bestraft werden, in diesem Falle mit der Kreation selbst – denn der Blütenhonig in der Pseudo-Weiße-Schokolade-Hülle hatte was von diesen Blütenpoutpourris, auf die man immer Kopfweh bekommt. Und auch die Kinder fanden, dass die Maitres da klar zuviel vom Elfendrogenzauber erwischt haben:
WEG

Manner Erdbeer Schaumhenderl – Schaumzuckerware mit Erdbeer und Apfelmark getunkt in Schokolade
In Österreich steht man ja auf die Verbindung von zuckersüßer Fruchtcreme in ´Zartbitterhülle, und bei den Casali Bananen ist das auch eine feine Kombination für Trash-Liebhaber. Diese putzigen Dinger hier stehen aber für die Mehrheit der Fruchtbitter-Kombis – süß und chemisch, aber leider nicht auch noch gut.
WEG

Milka Pasteten-Ei – Alpenmilchschokolade gefüllt mit Nuss-Mandel-Creme und Haselnuss-Nougat
Das sind 175 g süße Gewalt, ein Mozartei XXL. Während Milkas Löffeleier an Zumutung grenzen (pur ist die supersüße zähe Füllung kaum zu löffeln, und samt Schokolade kommt’s echt dick), taugt das hier zur Versuchung. Süß ist es natürlich auch, aber Nougat und Marzipancreme haben durchaus Geschmack. Achtung Eltern: Kinder sollten diese Schokogranate nie auf einmal und daher immer unter Aufsicht zu sich nehmen.
MUSS

Niederegger Nougat-Ei – Nussnougt in Hühnereischale
Ähnliches gilt für dieses Geschoss, wobei man sich da dezent im Hintergrund halten sollte – umso größer ist der Spaß, wenn die Kinder ungläubig auf das braune Zeug starren, das beim Aufklopfen der Schale zum Vorschein kommt (dieses Ei gewinnt jedes Eierpecken). Das ist massiver Nougat von der besseren Sorte – speziell die ersten Bissen sind die Wucht (wenn gut gepellt wurde).
MUSS

Rausch Maracao – Edel-Vollmillch
„Edel-Vollmilch-Schokolade mit Schokoladen-Füllung” steht groß drauf, im Kleingedruckten aber: „Edel-Bitter-Schokolade mit Schokoladen-Füllung”. Ist es die „Rausch-Garantie” inklusive Binde-Strich-Schluckauf, die hier die Zutaten-Zu-Ordnung benebelt? Egal, jedenfalls haben wir es mit erstklassigen Plantagen-Schoko-Eiern (42 % Kakaomasse) mit cremiger Füllung zu tun, was nur die Kinder nicht ganz so sahen, daher:
KANN MUSS

Reber Mini Ostereier – Pralinen aus Alpenvollmich-Schokolade mit Milchcreme und Nougatfüllung
Natürlich kann man auch deren Mozartkugeln getarnt in einer eiförmigem Plastikkapsel kaufen, was aber schade wäre – denn diese Eierchen sind eine echte Entdeckung für Schichtnougatliebhaber wie mich. Und weil sie nur mini sind, ist die sahnige Creme auch durchaus verkraftbar. Nach den After-Eights die zweite Überraschung.
MUSS

NEU & MUSS SPEZIAL: Der Ostereiertest
Anzeige
Anzeige
Woher stammt den der Hase

?

Woher stammt den der Hase

?

Woher stammt den der Hase

ich vermisse nämlich meinen

Rinquinquin
Wie schön,

wenn man kompetente Tester zur Seite hat. 

 

Ist dieser Test denn nun von 2008 oder nur neu aufgewärmt? Nun betrachte ich mich selbst nicht als ideale Versuchsperson für Ostereier, denn meine absoluten Lieblings-Ostereier sind im Laufe der Jahre ganz klammheimlich in der Versenkung verschwunden: die Knickebein-Eier. Ach, wie ich das bedaure!!! 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login