Spätzle selber machen

Das "schwäbische Nationalgericht" – Spätzle – gibt es fertig im Kühlregal oder getrocknet zu kaufen. Doch richtig gut sind Spätzle nur selbst gemacht. Und so geht's.

Video
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Spätzle oder auch die engen Verwandten, die Knöpfle, werden vom sogenannten Spätzle-Brett geschabt. Gar nicht so leicht, doch "moderne Hilfsmittel" wie ein Spätzle-Hobel sorgen dafür, dass auch die Spätzle von ungeübten Spätzle-Zubereitern im Kochtopf landen. 

Spätzle-Teig zubereiten:

  • Mehl mit Eiern, 1 Prise Salz und einem Schuss Wasser gut mit dem Kochlöffel verrühren
  • Nach und nach so viel Wasser zugeben, bis der Spätzle-Teig cremig wird (wer mag, kann auch kohlensäurehältiges Mineralwasser verwenden, dann wird der Spätzle-Teig lockerer)
  • Spätzle-Teig schlagen: am besten mit einer Palette oder der flachen Hand. Und zwar so lange, bis der Spätzle-Teig "zäh" wird und sich "lang zieht"
  • Spätzle-Teig mit einem feuchten Küchentuch oder Frischhaltefolie bedecken und 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen

Spätzle-Teig vom Brett schaben:

  • Wasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen (das Wasser soll nicht sprudelnd kochen, nur simmern!)
  • Spätzle-Brett anfeuchten
  • Spätzle-Teig mithilfe der Palette (mit der Sie den Spätzle-Teig auch ins Wasser schaben) auf das Brett geben und flach streichen (zur Spitze hin dünner)
  • Brettspitze und Palette kurz im heißen Wasser anfeuchten
  • Je einen Streifen Spätzle-Teig mit der Palette ins Wasser schaben (falls der Spätzle-Teig am Brett und/oder der Palette klebt, Teig und/oder Platte erneut kurz ins heiße Wasser tauchen)
  • Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, Spätzle herausheben: Spätzle entweder sofort essen oder – zur Weiterverarbeitung – kurz in kaltem Wasser abschrecken

Spätzle-Teig mit dem Spätzle-Hobel schaben:

  • Spätzle-Teig in den Trichter füllen
  • Spätzle-Hobel auf den Topf setzen und Trichter langsam hin und her schieben (diese Spätzle sehen eher wie Knöpfle aus, schmecken aber genauso lecker!)
  • Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, Spätzle herausheben: Spätzle entweder sofort essen oder – zur Weiterverarbeitung – kurz in kaltem Wasser abschrecken

Und hier der Spätzle-Klassiker mit selbst gemachten Spätzle: Käse-Spätzle

Mehr Spätzle-Rezepte mit selbst gemachten Spätzle, Spätzle aus dem Kühlregal oder getrockneten Spätzle haben wir natürlich auch noch für Sie.

 

Spätzle selber machen
Anzeige
Anzeige
So mache ich Sie

Einfach weltklasse. Unbedingt ausprobieren!

https://www.youtube.com/watch?v=3VonUIokR1Y

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login