Weihnachtsgans Rezepte
Weihnachtsrezepte

Die perfekte Weihnachtsgans

Die Weihnachtsgans ist für viele das liebste Weihnachtsessen. Die besten Rezepte für eine gelungene Weihnachtsgans und praktische Step by Step-Anleitungen für die richtige Zubereitung gibt es natürlich bei uns.

Inhalt

Die Weihnachtsgans - Ein Festtagsessen an Weihnachten

Immer wieder schafft es die Weihnachtsgans, bei jährlichen Umfragen eines der beliebtesten Weihnachtsessen am Heiligen Abend oder den Weihnachtsfeiertagen zu werden. Klein und Groß freuen sich darauf, die lecker gewürzten Gänsekeulen und Gänsebrust zu essen oder an einem Gänseflügel zu knabbern. 

Soll bei dir dieses Jahr zu Weihnachten auch eine Weihnachtsgans auf den Tisch kommen? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen Step by Step, wie du die Weihnachtsgans richtig füllst und wie eine Gans richtig tranchiert wird. Was nun nur noch fehlt ist natürlich das passende Rezept. Willst du deine Gans mit Äpfeln füllen? Oder soll es doch lieber eine Weihnachtsgans mit Früchtebrot werden? Und wie wäre es mit einer Weihnachtsgans, die mit der Niedrigtemperaturgarmethode zubereitet wird? Entdecke unsere leckeren Rezepte für Weihnachtsgänse.

ANZEIGE - amazon.de

Rezepte für die perfekte Weihnachtsgans

Weihnachtsgans richtig füllen

1.
Weihnachtsgans füllen

Die Gans mit der Öffnung nach oben ein einen Topf stellen. Die Füllung (je nach Rezept) in die Öffnung verteilen, dabei nicht so sehr nachdrücken, da sich die Füllung beim Garen ausdehnt. 

2.
Öffnung verschließen

Die Haut der Gans an der Bauchöffnung auf beiden Seiten mit Abstand von 1 - 2 cm mit Zahnstochern durchstechen. Küchengarn wie einen Schnürsenkel darum schlingen. Am Ende verknoten.

Weihnachtsgans richtig tranchieren

1.
Zuerst die Keulen

Für die heiße Weihnachtsgans nimmst du am besten ein Tranchierbesteck zum Zerteilen. Lege die Gans auf den Rücken, ziehe die Keulen oder Schenkel vom Körper weg und schneide sie am Gelenk mit einem Messer bis zum Gelenk ein, dann durchtrennen. Die beiden Flügel ebenso abtrennen. Wichtig: Immer erst mit einem scharfen Messer die Haut glatt durchtrennen.

2.
Restliche Weihnachtsgans zerkleinern

Gans umdrehen, entlang des Brustbeins einschneiden, das Brustbein mit der Geflügelschere durchtrennen. Brust seitlich vom Rücken abschneiden und ein- bis zweimal teilen. Rücken in Stücke schneiden. Je nach Rezept oder bei Bedarf zum Schluss alle Teile mit der Haut nach oben auf den Grillrost legen. Für ein paar Minuten unter den Backofengrill schieben, so wird die Haut schön knusprig.

(Anleitungen aus "Pute, Gans und Ente - knusprig und fein gewürzt", GU Küchenratgeber)

Interessantes rund um die Weihnachtsgans

  • Fünf Millionen Gänse werden jährlich in Polen für die Gänsebratensaison in Deutschland gemästet. Unsere osteuropäischen Nachbarn essen zu Weihnachten lieber Karpfen.
     
  • Eine Legende besagt, dass sich der heilige Martin, ungewollt zum Bischof gewählt, in einem Gänsestall versteckt habe. Die aufgeregten Gänse verrieten ihn jedoch durch lautes Geschnatter und er musste Bischof werden. Zur Strafe soll es darum am Tag seiner Beisetzung (11. November) Gänsebraten - die Martinsgans - geben.
     
  • Gänse sind die besseren Wachhunde: Nähert sich eine Person, reagieren die Gänse sofort mit lautem Geschnatter.

Mehr Informationen rund um die Zubereitung und Aufbewahrung findest du in unserer Warenkunde Gans. Und hier gibt es viele weitere Rezepte für Weihnachtsessen und Weihnachtsbraten.

Gans füllen und vorbereiten

Video

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Top Suchbegriffe

Login