Die Redaktion testet Food Trends: Cobb Salad

Lecker, köstlich, Cobb Salad! Zugegeben, Cobb Salad ist kein brandneuer Food Trend, aber dafür ein kulinarischer Dauerbrenner mit unbedingtem Lieblingssalat-Potential.

Cobb Salad Annika
1
Kommentare
Annika Mader

Liebe Küchengötter, herzlich willkommen im Salat-Himmel. Heute testen wir den vielleicht köstlichsten, reichhaltigsten und buntesten Salat, den wir zwischen Hollywood und München finden konnten. Stopp, selbstverständlich soll unser Testbericht ganz objektiv sein. Nur wie, wenn man dann schon gekostet hat und völlig begeistert ist?
 

Fangen wir also am besten noch einmal von vorne an. Kennt ihr denn schon den Cobb Salad? Tatsächlich soll dieser Salat in Hollywood “erfunden” worden sein, in einem Restaurant namens “Brown Derby”. Dessen Besitzer, ein gewisser Mr. Cobb, wusste sich an einem düsteren Tag im Jahre 1937 nicht mehr anders zu helfen und stellte aus allen Zutaten, die er noch in seinen Vorratskammern finden konnte, einen bunten - und vor allem nahrhaften - Salatteller zusammen. 
 

Was er da noch fand, war durchaus nicht zu verachten: Hühnchenfleisch, hart gekochte Eier, Speck, Avocado, grüner Salat, etwas Lauchzwiebeln, ein paar Tomaten und eine Portion Blauschimmelkäse (der heutzutage auch gerne einmal durch Cheddar oder Roquefort ersetzt wird). Et voilà: Fertig war - und ist auch heute noch - der Cobb Salad. 
 

Inzwischen avancierte dieses Salat-Rezept zu einem der beliebtesten überhaupt der US-amerikanischen Küche und ist - wie nicht anders zu erwarten war - weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Und wir Küchengötter testen ihn selbstverständlich auch einmal ...


Der Test

Cobb Salad probieren? Da lasse ich mich ganz sicher nicht zweimal bitten. Schon der Blick auf die Zutatenliste lässt mich grinsen, die ersten Bilder, die ich beim Googeln dieser US-amerikanischen “Salat-Koryphäe” entdecke, dann in ein nicht mehr enden wollendes Strahlen verfallen. Avocado, Hähnchenfilet, grüner Salat, etwas Käse - ein bunter, riesengroßer Teller voll mit köstlichen Zutaten, die ich ohnehin sehr gerne und sehr oft esse. Gebratener Speck steht zwar nicht auf meiner Favoritenliste, aber “so what”, denke ich mir. Test ist Test! Da muss ich jetzt durch.
 

Als Sauce für den Cobb Salad wird eine würzige Vinaigrette empfohlen - ebenfalls genau meins! - und zuckerfrei kann ich die ganze Angelegenheit jetzt während unserer großen Zuckerfrei-Challenge ebenfalls ganz leicht zubereiten.
 

Praktischerweise haben unsere Kollegen von fürsie.de bereits ein herrliches Cobb Salad Rezept parat, eingekauft sind alle Zutaten für diese üppige Salat-Kreation schnell, auch die Zubereitung läuft vollkommen problemlos ab. 
 

Einzig und allein das Probieren meines ersten, selbst zubereiteten Cobb Salad, dauert dann doch etwas länger, als gedacht. Der Grund könnte simpler nicht sein: Ich kann mich an diesem wunderhübschen, so wundervoll bunten Anblick einfach nicht satt schauen! Der Spruch “Das Auge isst mit”, war mir noch nie so plastisch vor Augen, wie in diesem Moment und schon vor dem ersten Bissen war ich mir vollkommen sicher, dass mir schmecken wird, was ich da sehe!
 

Das Ergebnis

Und siehe da: Der Cobb Salad hat sein köstliches Versprechen zu 100 % gehalten. Vielmehr: Er hat meine Erwartungen, die ich an ihn nach der Zubereitung hatte, noch übertroffen. Und er hat alle Ansprüche, die ich im Allgemeinen und Speziellen an Salate habe, für immer um Längen nach oben geschraubt. Cobb Salad ist einfach wahnsinnig lecker! Und macht so richtig rundum satt. Ein Diät-Salat ist er wahrlich nicht, aber das soll er für mich auch gar nicht sein.
 

Wenn ihr nun mit dem Kopf schüttelt und denkt, dass ich einmal wieder ein wenig übertreibe, ist mir das ganz egal und kann nur erwidern: Selbst ausprobieren, wiederkommen und dann sprechen wir noch einmal drüber! ;-) 
 

Mit das Beste am Cobb Salad finde ich die Vielfalt der Zutaten, die natürlich auch je nach Tagesform und Geschmack variiert werden kann. Den Speck werde ich beim nächsten Mal tatsächlich weglassen, die Mengen von Avocado,Vinaigrette und Käse dafür eventuell verdoppeln. Cobb Salad - für mich ein ein bunter Strauß an Möglichkeiten, die umwerfend köstlich schmecken.
 

Wer lässt sich von meiner Begeisterung anstecken und testet den Food Trend Cobb Salad ebenfalls?

 

Wer jetzt Lust auf Salat-Rezepte ohne Ende bekommen hat, dem kann ich unser großes Salate-Special nur wärmstens empfehlen.

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Geschichtet, eingewickelt, als Sandwich oder Pizza.

Hier gibt es noch mehr Variationen. Die Idee mit dem "Sattmacher"-Salat finde ich toll. https://de.pinterest.com/erikacourtney/cobb-salad/ ... für den Sommer vielleicht mit gegrilltem Hähnchen- oder Putenfleisch.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login