Entschlacken und Detox Rezepte
Rezepte & Tipps

Entschlacken & Detox

Du möchtest dich fitter und gesünder fühlen? Dann entschlacke und entgifte deinen Körper doch einmal mit einer Detox-Kur. Wir haben passende Rezepte und hilfreiche Tipps für deine Detox-Kur.

Was ist Detox?

Bei Detox geht es ähnlich wie beim Fasten darum, die Giftstoffe aus deinem Körper und Organismus zu spülen und dich dadurch gesünder und fitter zu fühlen. Abnehmen steht dabei nicht im Vordergrund, sondern die Regeneration des Körpers und der Gesundheit. Es ist quasi eine Entgiftungskur für deinen Körper. Am bekanntesten sind wohl die Green-Detox-Smoothies. Doch auch mit vielen anderen Lebensmitteln und Getränken kannst du entschlacken und entgiften. Dabei ist es wichtig, deinen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen, da eine Übersäuerung (welche oft durch zu viele tierische Produkte) oft zu Unwohlsein und fühlen kann. Weshalb bei Detox auch hauptsächlich auf eine basische, sprich pflanzliche Ernährung gesetzt wird.

Während einer Detox-Kur nimmst du möglichst nur Lebensmittel zu dir, die dir guttun – und verzichtest gleichzeitig auf andere, die ihn eher bremsen oder belasten. Konkret heißt das: kein Alkohol, kein Nikotin, kein Koffein. Außerdem ist es am besten, selbst aus frischen Zutaten zu kochen, denn so vermeidest du Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe und Ähnliches. Darüber hinaus verzichtest du mit unseren Rezepten auf Weizen und Zucker und umgehst so starke Schwankungen im Blutzuckerspiegel. Salz bindet Wasser im Körper, darum solltest du es nur in sehr kleinen Dosen verwenden. Auch tierische Produkte sollten ganz von deinem Speiseplan gestrichen werden oder nur sehr selten auf dem Teller landen.

nach oben

Die besten Detox-Lebensmittel

Viel Obst und Gemüse, viel Trinken – im Grunde wissen wir alle, wie gesunde Ernährung funktioniert. Aber: Es gibt Lebensmittel, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe oder Wirkung ganz besonders gesund sind. Dir dürfen ab jetzt gerne öfter auf deinem Speiseplan stehen – als Topping fürs morgendliche Müsli, einfach als Snack oder als Aromakick im nächsten Eintopf.

Detox-Lebensmittel

1. Rote Bete

Detox Booster Rote Bete
Detox Booster Rote Bete

Rote Bete enthält eine Menge Eisen und Folsäure, das ist gut für die Blutbildung. Und dank vieler Antioxidanzien wirkt sie auch noch reinigend auf Leber und Darm.

2. Chili

Detox Booster Chili
Detox Booster Chili

Feurig-scharf ist gut fürs Detoxing. Dank des Stoffes Capsaicin regt chilischarfes Essen die Verdauung an. Und eine flotte Verdauung bedeutet auch eine flotten Stoffwechsel, der Unerwünschtes schnell ausscheidet.

3. Ingwer

Detox Booster Ingwer
Detox Booster Ingwer

Ingwer ist der Detox-Klassiker schlechthin: Die aromatisch-scharfe Wurzel bringt den Stoffwechsel auf Trab und fördert die Durchblutung. So werden Giftstoffe leichter ausgeschieden. Ingwer hilft übrigens auch gegen Übelkeit, Unwohlsein oder leichte Erkältungserscheinungen.

4. Gojibeeren

Detox Booster Gojibeeren
Detox Booster Gojibeeren

Klein, rot, ein bisschen verschrumpelt – beim Anblick der kleinen Beeren denkt wohl niemand sofort an gesunde Ernährung. Aber: Gojibeeren sind das Superfood schlechthin! Sie enthalten so viele sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidanzien wie keine andere Frucht und gehören ab sofort ins Müsli.

5. Granatapfel

Detox Booster Granatapfel
Detox Booster Granatapfel

Ordentlich Vitamine sowie Kalzium und Eisen machen den Exoten schon unschlagbar gesund! Dazu kommen noch jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe, die entzündungshemmend wirken und unsere Zellen vor schädigenden freien Radikalen schützen.

6. Grapefruit

Detox Booster Grapefruit
Detox Booster Grapefruit

Rundum Gesund: Über Grapefruit freut sich vor allem die Leber. Die bioaktiven Stoffe der Grapefruit unterstützen nämlich den Fettstoffwechsel. Das ist richtig gut für den Cholesterinspiegel, denn Fettsäuren werden einfacher und schneller abgebaut – ideal fürs Detoxing!

Die besten Detox-Getränke

Detox heißt auch: Viel trinken! Am besten 2-3 Liter am Tag. Aber immer nur Wasser ...? Der Lieblings-Kräutertee bietet geschmacklich Abwechslung, und hier findest du noch ein paar Ideen für leckere Alternativen.

Detox-Getränke

1. Selbst gemachter Minztee

Detox selbst gemachter Minztee
Detox selbst gemachter Minztee

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. 1 Bund Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Minzblätter darauf verteilen und das Backblech in den Ofen schieben. Zwischen Tür und Ofen eien Kochlöffel stecken, sodass die Tür einen Spalt geöffnet ist. Nach 10 Minuten sollten die Minzblätter vollständig getrocknet sein. Das Backblech entnehmen, die Minze auskühlen lassen und luftdicht verpackt aufbewahren. 5 Gojibeeren in ein Teeglas geben, die Minzblätter von etwa 4 Stielen in ein Teesieb geben und mit heißem, nicht mehr kochendem Wasser aufgießen. Den Tee 10 Minuten ziehen lassen, dann das Sieb mit den Minzblättern entnehmen. 

2. Nussmilch

Detox Nussmilch
Detox Nussmilch

Für 500 ml Nussmilch 70 g Nüsse (z.B. Mandeln, Cashewkerne, Haselnüsse) 8-10 Stunden (über Nacht) in reichlich Wasser einweichen. Das Wasser abgießen, die Nüsse mit klarem Wasser spülen und mit 500 ml Wasser in einen leistungsstarken Mixer geben. Alles bei höchster Stufe 3-4 Minuten mixen. Die Flüssigkeit z.B. durch ein sauberes Stoff-Teesieb (Reformhaus) oder ein sauberes feines Tuch mittels eines Trichters in eine Flasche abseihen. Gut verschlossen hält sich die Nussmilch im Kühlschrank 2-3 Tage.

3. Frischer Ingwertee

Detox Ingwertee
Detox Ingwertee

In einem Topf 500 ml Wasser zum Kochen bringen. 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm) vorsichtig schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden und in das kochende Wasser geben. Mindestens 10 Minuten köcheln lassen (je länger der Ingwer köchelt, desto geschmacksintensiver, aber auch schärfer wird der Tee). Der Ingwertee lässt sich mit frischem Zitronensaft, frischer Minze oder Agavendicksaft verfeinern und schmeckt auch kalt wunderbar erfrischend.

4. Beerenwasser

Detox Beerenwasser
Detox Beerenwasser

1 Handvoll Beeren (z.B. Himbeeren, Erdbeern, Brombeeren) mit einem Pürierstab pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen udn ganz nach Geschmack mit Wasser auffüllen.

Nach der Detox-Kur

Idealerweise startest du nach einer Kur nicht sofort wieder in die Vollen. Wahrscheinlich merkst du danach aber ohnehin: So viel Kaffee wie gedacht brauchst du gar nicht. Du wirst auch mit weniger Fleisch satt. Und das tägliche Stück Kuchen kommt dir danach vielleicht sogar einen Tick zu süß vor. Nimm das zum Anlass, deine täglichen Ernährungsgewohnheiten etwas zu überdenken, vielleicht sogar zu ändern. Und wenn du doch einmal Lust auf Kuchen oder Wein hast, genieße es!

Detox-Rezepte

Damit du gleich loslegen kannst, haben wir dir hier Detox-Rezepte für morgens, mittags und abends zusammengestellt, die du natürlich ganz nach Geschmack variieren kannst.

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

nach oben

Detox-Smoothie-Plan

Das Detox-Wochenende ist eine reine Trink-Kur und der kleine Fitmacher für Zwischendurch.

Detox Smoothies Rezepte
Mit einer Detox-Smoothie-Kur kannst du deinen Körper ganz schnell entgiften.

Freitag

Starter: Frischer Ingwertee (siehe Detox-Getränke)

Frühstück: Power-Frühstücks-Smoothie (siehe Rezept-Tipp)

Mittagessen: Spinat-Smoothie mit Minze und Limette

Nachmittag: Mango-Lassi mit Limette

Abendessen: Rote-Bete-Smoothie mit Ananas

Samstag

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Erdbeer-Tofu-Smoothie

Mittagessen: Avocado-Smoothie mit Banane

Nachmittags: Gelber Smoothie (siehe Rezept-Tipp)

Abends: Gemüse-Smoothie mit Paprika und Tomate

Sonntag

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Goji-Smoothie mit Banane und Apfel

Mittagessen: Zucchini-Smoothie (siehe Rezept-Tipp)

Nachmittag: Pink-Smoothie

Abends: Spinat-Smoothie mit Minze und Limette

 

nach oben

Kostenloser Detox-Wochenplan

Wenn du richtig motiviert bist, kannst du übrigens zuerst das Smoothie-Wochenende machen und direkt eine Woche mit Detox-Kost anschließen. Aber: Länger als 21 Tage sollte keine Detox-Kur dauern. Versuche stattdessen lieber, unsere Booster in deinen Alltag einzubauen.

Kostenloser Detox Wochenplan
Entdecke leckere Detox-Rezepte für die ganze Woche.

Montag

Starter: Frischer Ingwertee (siehe Detox-Getränke)

Frühstück: Sojajoghurt mit Fruchtsalat

Mittagessen: Tomaten-Gemüse-Topf

Nachmittag: Goji-Smoothie mit Banane und Apfel

Abends: Pastinaken-Püree mit Kräutersalat

Dienstag

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Granola mit Mangopüree

Mittagessen: Edamame mit Meersalz

Nachmittag: Mango-Lassi mit Limette

Abends: Polentaquiche mit Shiitake

Mittwoch

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Amaranthmüsli mit Beeren

Mittagessen: Süßkartoffelsuppe mit Korianderpesto

Nachmittag: Erdbeer-Tofu-Smoothie

Abends: Kokos-Erdnuss-Curry

Donnerstag

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Detox-Müsli mit Mango

Mittagessen: Linsen-Tomaten-Salat

Nachmittag: Goji-Smoothie mit Banane und Apfel

Abends: Ratatouillegemüse mit Rucola

Freitag

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Amaranthmüsli mit Beeren

Mittagessen: Blumenkohlsuppe mit jungem Spinat

Nachmittag: Mango-Lassi mit Limette

Abends: Kartoffel-Avocado-Burger

Samstag

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Granola mit Mangopüree

Mittagessen: Rote-Bete-Salat mit Orangen und Nüssen

Nachmittag: Erdbeer-Tofu-Smoothie

Abends: Safrangemüse mit Röstkartoffeln

Sonntag

Starter: Frischer Ingwertee

Frühstück: Sojajoghurt mit Fruchtsalat

Mittagessen: Sesam-Salat mit Austernpilzen

Nachmittag: Pink-Smoothie

Abends: Ofengemüse mit Senfdip

nach oben

Fragen & Tipps

Wie kann ich meinen Körper optimal entschlacken?

Neben der richtigen Ernährung gibt es noch weitere Dinge, die eine positive Wirkung auf deinen Körper haben. Hierbei zählen zum Beispiel ausreichende Bewegung, 30 Minuten leichtes Training pro Tag ist hierbei optimal. Auch basische Bäder unterstützen deinen Körper beim Entschlacken und Entsäuern. Denn während du durch die richtige Ernährung deine inneren Organe reinigst, bleibt dein größtes Organ – deine Haut – oftmals außen vor. Durch basische Bäder werden die Giftstoffe auch aus deiner Haut gezogen und du fühlst dich besser und deine Haut wird dabei auch noch gestrafft. Eine weitere unterstützende Möglichkeit ist die Darmreinigung (z.B. Colon-Hydro-Therapie), die auch oft vor Fastenkuren angewendet wird, um mögliche Bakterien und Pilze aus dem Darm zu spülen. 

Warum entschlackt Wasser?

Viel trinken ist wichtig, da das Wasser die gelösten Giftstoffe aus deinem Körper schwemmt und so einen wesentlichen Beitrag zur Detox Kurz beiträgt. Mindestens zwei Liter Wasser solltest du pro Tag trinken. Achte darauf, dass du mineralarmes und stilles Wasser trinkst. Denn Mineralwasser mit Kohlensäure kann die gelösten Giftstoffe nicht abtransportieren. Am besten trinkst du gleich morgens nach dem Aufstehen ein Glas großes Wasser auf leeren Magen. Auch vor dem Schlafen gehen solltest du wieder ein großes Glas Wasser mit Zitrone trinken. Natürlich auch über den Tag verteilt genügend trinken. 

Kann ich durch Detox abnehmen?

Ja! Erstens ernährst du dich während der Detox-Kur sehr gesund und kalorienarm, wodurch die Kilos anfangen zu schmelzen und zweitens kann dein Körper nach der Entschlackung die Nährstoffe viel besser verwerten. Natürlich musst du dich nach der Kur trotzdem gesund ernähren, damit die Kilos dann weiter purzeln. Doch wenn du erst einmal den Schritt zur Entschlackung geschafft hast, wird dir das auch nicht mehr schwer fallen.

Detox Kur Nebenwirkungen
Achtung Nebenwirkungen

Kopfschmerzen, Müdigkeit, Hautunreinheiten – das alles ist ganz normal während einer Detox-Kur! Meistens sind die ersten drei Tage am schlimmsten, danach geht es aufwärts. Deshalb: nicht entmutigen lassen! Schone dich einfach ein bisschen, schlafe genügend und treibe nur leichten Sport. Gegen eventuelles Kopfweh helfen übrigens ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf den Schläfen, und einen knurrenden Magen besänftigst du übrigens mit einem Glas Ingwertee.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

Login