Homepage Abnehmen Zuckerfrei Leben
Leben ohne Zucker

Zuckerfrei Challenge – 40 Tage ohne Zucker!

It’s all about sweet! Oder etwa doch nicht? Mit unserer 40 Tage-Challenge "Zuckerfrei", wollen wir dem „weißen Gift“ – dem allgegenwärtigen raffinierten, weißen Industriezucker – den Kampf ansagen. 

40 Tage lang möchten wir ohne Zucker leben. Begleite uns bei unserer spannenden 40 Tage Zuckerfrei-Challenge, erfahre mehr über Zucker, eine Ernährung ohne Zucker, Heißhunger, clevere Zucker-Alternativen und entdecke bei uns natürlich auch die besten zuckerfreien Rezepte.

UND: Mach mit! Werde ein Teil der Challenge #teamzuckerfrei und gemeinsam mit uns ein kleines Stückchen gesünder ... 

Zuckerfrei leben

Immer mehr Menschen stellen sich zur Fastenzeit der Herausforderung für 40 Tage auf Zucker zu verzichten. Schon lange ist bekannt, dass ein übermäßiger Zuckerkonsum, den wir aufgrund von verstecktem Zucker in zahlreichen Lebensmitteln oft gar nicht bemerken, mitverantwortlich ist, für zahlreichen Erkrankungen und Beschwerden wie Diabetes, Karies, Adipositas, Depressionen, Alzheimer, aber auch Kopfschmerzen, Haut- und Haarprobleme, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten. Nahezu jeder kennt und leidet an mindestens einer dieser Beschwerden, zu denen unsere Ernährung einen großen Teil beiträgt. Wir nehmen nicht nur den offensichtlichen Zucker in Süßigkeiten zu uns, sondern auch immer häufiger versteckten Zucker in Getränken oder Fertiggerichten - selbst Wurst und Chips kommen oft nicht ohne Zusatz von Zucker aus.

Studien belegen, dass Zucker die gleichen Belohnungszentren im Gehirn anspricht, wie Kokain und andere Drogen. Durch die ständigen hohen Schwankungen im Insulinhaushalt, verlangt der Körper nach immer mehr zuckerhaltigen Lebensmitteln, ohne das wir dies bewusst wahrnehmen. Bis unser Körper diese Zuckersucht überwinden kann, braucht es mindestens eine Woche ohne Zucker. Es kann sogar bis zu drei Wochen dauern, bis der Körper wirklich entgiftet ist. Und genau da setzt die 40-Tage-Zuckerfrei-Challenge an – nach 40 Tagen ohne Zucker ist der Körper soweit entwöhnt, dass du auch bei einem kleinen Rückfall nicht direkt wieder der Zuckersucht verfällst und du ein gesundes Verhältnis zu Süßigkeiten und süßen Lebensmitteln aufbauen kannst. 

Was bringt die Zucker-Challenge?

Viele Teilnehmer berichten davon, dass sie seltener unter Kopfschmerzen leiden, sich besser konzentrieren können und wesentlich aktiver im Alltag sind. Hautprobleme werden gelindert und der Geschmackssinn verändert sich drastisch, sodass du nach den 40 Tagen schon Lebensmittel als süß empfindest, von denen du es vorher nie erwartet hättest. 

In Welchem Zeitraum findet die Zuckerfrei-Challenge statt?

Im Prinzip kannst du die Zuckerfrei-Challenge starten, wann immer du willst. Wichtig ist, dass du versuchst, die vollen 40 Tage durchzuhalten, um dem Körper die Chance zu geben, sich wirklich vom Zucker zu erholen. Viele nutzen für die Challenge die jährliche Fastenzeit bis zum Karfreitag vor Ostern. 

Dieses Jahr beginnt die Fastenzeit und damit unsere Zuckerfrei-Challenge am 17.02.2021!

Sei auch du dabei und verzichte gemeinsam mit uns 40 Tage lang auf Zucker! Motivation, Tipps und zuckerfreie Rezepte findest du natürlich hier, auf unserem Instagram-Kanal und unter den #TeamZuckerfrei  und #projektzuckerfrei.

 

Zuckerverzicht in deinem ganz eigenen Tempo

Jeder Mensch hat andere Gewohnheiten und ein ganz individuelles Essverhalten, deswegen ist es uns wichtig, dass du auch beim Thema Zuckerverzicht auf dich und deinen Körper hörst und das Tempo bzw. die Ausprägung selbst bestimmen kannst. Wir haben deswegen vier Level oder Schwierigkeitsgrade definiert: 

  • Schwierigkeitsgrad 1: Verzicht auf jegliche zugesetzte Zucker - also solche, die nicht von Natur aus in dem Lebensmittel enthalten sind. Aber auch der Verzehr von Obst wird auf zwei handvoll pro Tag eingeschränkt. Alkohol ist ebenfalls nicht erlaubt.
  • Schwierigkeitsgrad 2: außerdem Verzicht auf natürliche Zuckeraustauschstoffe wie Honig, Ahornsirup, Stevia, Birkenzucker (Xylit).
  • Schwierigkeitsgrad 3: außerdem Verzicht auf Milchzucker (Laktose), der in Milchprodukten enthalten ist. Pflanzliche Milchalternativen wie Kokos-, Soja- oder Mandelmilch stehen weiterhin auf dem Speiseplan.
  • Schwierigkeitsgrad 4: außerdem Verzicht auf stärkehaltige Lebensmittel, weil Stärke sehr schnell vom Körper in Zucker umgewandelt wird. Damit fallen Kartoffeln, Süßkartoffeln, Mais und Kichererbsen weg.

Zuckerfrei Challenge nach Hannah Frey

Hannah Frey gehört zu den bekanntesten Gesichtern im Bereich zuckerfrei leben und Zuckerfrei-Challenge.  

Wenn du die Zuckerfrei-Challenge nach Ihren Regeln und ihrem GU-Buch "Zuckerfrei - Die 40 Tage-Challenge" machen möchtest, gibt es einige Do's und Dont's, die zu beachten sind. 

Bei ihr wird die Challenge wird in zwei Phasen aufgeteilt, Phase 1 läuft von Tag 1 der Challenge bis Tag 30. Phase 2 dann von Tag 31 bis 40.

Eine kleine Auswahl an Lebensmitteln, die in den jeweiligen Phasen tabu und erlaubt sind, zeigen wir dir hier. Die komplette Auflistung findest du im Buch "Zuckerfrei - Die 40 Tage-Challenge".

Und nicht vergessen: Du kannst die Zuckerfrei Challenge auch einfacher gestalten und "nur" auf den weißen, raffinierten Industriezucker verzichten. Jeder macht es so, wie es für ihn passt!

Phase 1 - Tag 1 bis 30

Do's
  • stärkearme Gemüsesorten wie Brokkoli, Möhren, Gurke, Paprika, Spinat
  • fruktosearmes Obst wie Wasser/Honigmelone, Kiwi oder Beeren
  • Kokosnussprodukte
  • Milchprodukte wie Magerquark
  • Fisch & Fleisch (nicht mariniert)
  • Pseudogetreide wie Quinoa & Amarant
  • Eier
  • Tee & Kaffee ohne Zucker
  • Nüsse & Nussprodukte/Kerne & Samen
  • Fette & Öle
  • Essig & Gewürze
  • Hülsenfrüchte
Don'ts
  • (Vollkorn-) Reis/Getreide, Getreideprodukte
  • stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln, Süßkartoffeln und Mais
  • Trockenfrüchte
  • Alkohol
  • Künstliche Süßstoffe oder Zuckeralternativen
  • Zucker & zuckerhaltige Getränke wie Säfte
  • süße Brotaufstriche
  • Süßigkeiten & Gebäck

Phase 2 - Tag 31 bis 40

Do's
  • Vollkornreis, -getreide und -produkte
  • Stärkearme und stärkehaltige Gemüse
  • Obst
  • Trockenfrüchte
  • alles, was auch schon in Phase 1 erlaubt ist
Don'ts
  • künstliche Süßstoffe
  • süße Brotaufstriche
  • Süßes & Gebäck
  • Zuckeralternativen
  • Zucker & zuckerhaltige Getränke

Starte jetzt mit deiner Zuckerfrei-Challenge!

Wir geben dir nicht nur passende Rezepte für die Zeit der Challenge, sondern wollen dich auch währenddessen motivieren. Zum Beispiel mit unserem tollen Kalender, den du dir ausdrucken und jeden geschafften Tag abstreichen kannst. Glaub uns: Diese optische Visualisierung des Fortschritts hilft ungemein beim Durchhalten. 

Abstreichkalender für jeden Tag

Und damit du perfekt auf die 40 Tage vorbereitet bist, findest du hier außerdem unsere Vorlage für deine zuckerfreie Einkaufsliste. Dort kannst du dir alle Zutaten übersichtlich notieren und gehst mit einem genauen Plan in den Supermarkt. So fällt es auch leichter, sich zu fokussieren und nicht so sehr nach den ganzen Versuchungen in den Regalen zu schauen.

Zuckerfrei-Einkaufsliste

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen