Eis ohne Eismaschine selber machen – 36 leckere Rezepte

Du besitzt keine Eismaschine und das hat dich bisher davon abgehalten, Eis selber zu machen? Das ist doch kein Problem! Wir zeigen dir tolle Eis-Rezepte, die ganz ohne dieses Küchengerät funktionieren. Für cremigen Eisgenuss im Sommer.

Im Sommer gibt es doch fast nichts Besseres, als zum Eiscafé zu schlendern und sich ein paar Kugeln der Lieblingseissorte zu holen. Doch was ist das? Eine ellenlange Schlange vorm Eisladen? Klar, bei der Wärme hatten auch andere diese Idee. Hier kommt die Rettung: Mach dein Lieblingseis doch einfach selber zuhause! Das gelingt auch ohne teure Eismaschine und hat viele Vorteile: Du kannst fast alle Sorten zubereiten, die dir schmecken – auch vegane und ungewöhnliche Varianten. Du kannst regionale und saisonale Früchte verarbeiten, die dann besonders viel frisches Aroma abgeben. Und du kannst größere Mengen herstellen, dann sparst du dir gleich mehrere Male den Gang zur Eisdiele. Wir zeigen dir die verschiedenen Möglichkeiten für selbstgemachtes Eis.

Eiscreme ohne Eismaschine selber machen – so geht's

Zugegeben: Das klassische Speiseeis auf Milch- und Sahnebasis ist etwas aufwendiger ohne Eismaschine. Denn du musst nach dem Zusammenrühren der Zutaten die Masse viele Stunden im Tiefkühlschrank/-fach kalt stellen, dabei aber alle 30 Minuten umrühren. Dafür kannst du ganz nach deinem Geschmack das Eis verfeinern: mit Obst, Schokolade, Kräutern usw.

Für das Grundrezept benötigst du eine fetthaltige Flüssigkeit wie Sahne oder Milch (auch vegane Sorten wie Mandel- oder Sojamilch sind möglich). Außerdem sind frische Eier wichtig, sie fungieren als Emulgator und sorgen für die cremige Konsistenz. Als Süßungsmittel kannst du z. B. Zucker oder Honig verwenden. Statt Sahne und Zucker kannst du auch gleich gezuckerte Kondensmilch benutzen. Und nun zum Grundrezept:

  • Zunächst musst du Milch und Sahne erhitzen, kurz aufkochen und dann etwas abkühlen lassen. In einem zweiten Topf bereitest du ein heißes Wasserbad vor.
  • Nun rührst du Eigelbe und Zucker mit einem flachen Schneebesen glatt. Rühre die leicht abgekühlte Sahnemilch in die Eigelb-Zucker-Mischung und rühre sie zügig unter.
  • Setze die Schüssel auf das heiße Wasserbad, ohne dass sie das Wasser berührt. Schlage die Masse mit einem flachen Schneebesen cremig auf – das dauert 8-10 Minuten. Achte darauf, dass das Wasser nicht überkocht.
  • Stelle die Schüssel zum Abkühlen in ein eiskaltes Wasserbad und rühre die Masse in 6-8 Minuten kalt. Zum vollständigen Durchkühlen kommt sie noch für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Die fertige Masse stellst du für ca. 4 Stunden ins Gefrierfach. Dabei immer wieder umrühren, damit keine großen Eiskristalle entstehen und du ein schön cremiges Eis erhältst. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel Schokoladen-Bananen-Eis, weißes Schokoladeneis, Johannisbeer-Buttermilch-Eiscreme oder veganes Schokoladen-Nuss-Eis mit Mesquite zubereiten – bei Letzterem werden Milch und Eier durch Cashewkerne und Nussmilch ersetzt.

Halbgefroren, aber ganz köstlich: Parfait und Sorbet

Eine weitere Option, um Eis ohne Eismaschine selber zu machen, sind Sorbets: Das sind halbgefrorene Speisen aus Früchten bzw. Fruchtsaft und Zucker. Sorbets müssen je nach Rezept zwischen 30 Minuten und 5 Stunden im Tiefkühlfach kaltgestellt und regelmäßig umgerührt werden. Wie klingt beispielsweise unser exotisches Avocado-Kokos-Sorbet? Ganz köstlich! Außerdem ist es laktosefrei. Der Klassiker Zitronensorbet ist natürlich auch dabei. Für ein schnelles Sorbet wie das Himbeer-Sorbet sind gefrorene Beeren die ideale Grundlage, denn sobald man alle Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab verrührt hat, kann das Dessert auch schon eiskalt serviert werden.

Parfait heißt ein Sahneeis, dem neben geschlagener Sahne auch noch Eigelb zugefügt wird. Die geschlagene Sahne verhindert, dass sich beim Frieren der Eismasse große Eiskristalle bilden, deshalb ist für die Herstellung eines Parfaits keine Eismaschine notwendig. Die Eismasse wird in eine Kastenform gefüllt, gefroren und später in Scheiben geschnitten. Wir präsentieren: ein Holunderblütenparfait, ein Parfait im Fürst-Pückler-Look oder für Frucht-Fans ein Erdbeerparfait mit Baiserbröseln.

Eis am Stiel: Selber machen mit Stil

Ein Hit – besonders für Kinder – ist natürlich auch Eis am Stil. Während gekauftes Stiel-Eis häufig viele Farb- und Zusatzstoffe wie Zucker enthält, kannst du beim selbstgemachten darauf achten, dass frisches Obst hineinkommt. Einzige Herausforderung: Für diese Zubereitungsart benötigst du Eis-am-Stiel-Förmchen und Holzstäbchen. Alternativ kannst du aber auch ausgewaschene Joghurtbecher nehmen oder für Mini-Eis sogar Eiswürfelbehälter.

Die Eismasse wird einfach in die Förmchen gegeben, die Holzstäbchen werden entweder gleich oder nach einer kurzen Anfrierphase hineingesteckt. Dann lässt du das Eis für ca. 12 Stunden (am besten über Nacht) im Gefrierschrank ganz durchfrieren. Aus der Form lösen lässt sich Eis am Stiel am leichtesten, wenn man die Förmchen kurz unter heißes Wasser hält. In unserer Sammlung findest du leckere Rezepte für Erdbeer-Joghurt-Popsicles, Käsekuchen-Steckerleis mit Erdbeerstreifen oder für die Erwachsenen sogar Coffee to go – quasi Eiskaffee auf die Hand. Lass es dir schmecken!

Nicecream – veganes Eis ganz fix selber gemacht

Der Trend der letzten Jahre darf an dieser Stelle natürlich nicht fehlen: Nicecream. Grundlage sind hier gefrorene Bananen. Die Zubereitung geht schnell, ist meist gesünder als herkömmliches Eis und kann ohne Probleme auch in vegan hergestellt werden. Nicecrem wird auch ohne Zugabe von Zucker und Sahne cremig und süß – und trotzdem absolut lecker! Man muss nur rechtzeitig vor dem Eis-Wunsch daran denken, möglichst reife Bananen tiefzukühlen. Du solltest die Banane schon vorher in größere Stücke schneiden, luftdicht in Plastiktüten oder -dosen verpacken und für mind. 5 Stunden einfrieren.

Bei aufkommenden Eis-Gelüsten musst du sie nur kurz antauen lassen, mit weiteren Zutaten nach Wunsch (Beeren, Kakao, Kokos, Schokostückchen, Nüsse ...) und etwas (Pflanzen-)Milch in den Mixer geben und alles pürieren.

Login