Die Redaktion testet: Monsieur Cuisine Connect

Die neue WLAN-fähige Lidl-Küchenmaschine Monsieur Cuisine Connect ist da. Wir haben sie schon einmal für dich getestet.

Schoko-Nuss-Creme
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Für knapp 300 Euro gibt es den Monsieur Cuisine Connect vom Discounter Lidl jetzt zu kaufen. Das Gerät macht mit seinen neuen Funktionen wie WLAN-Fähigkeit für eine große Auswahl an Rezepten, 7-Zoll-Touchscreen-Display oder auch dem 3-Liter reinem Kochvolumen dem Thermomix® Konkurrenz. Wie es sich mit der günstigeren Variante arbeiten lässt, haben wir in Erfahrung gebracht.

Kuechenmaschine_Lidl
Großes Display, WLAN-fähig und oben gart unser Kuchen

Da wir in der Redaktion Neulinge im Ein-Geräte-Cooking waren, hatten wir uns für den Einstieg für eine selbstgemachte Nuss-Nougat-Creme entschieden. Nach der Inbetriebnahme, die gut und reibungslos funktioniert hat, konnten wir sofort loslegen.

Wir waren skeptisch, ob die Haselnüsse wirklich zu einem Mus verarbeitet werden. Nach fünf schnellen, à 15 sekündigen Mixphasen, hatten wir ein cremeiges Nussmus. Dann musste der Topf gereinigt werden, da nun erst mit der Schokocreme weitergemacht wurde. Die Zutaten kamen nach und nach in den Mixtopf und die Monsieur Cuisine Connect hat für uns den Rest erledigt.

Die Zubereitung hat zu Beginn etwas länger gedauert, da wir uns erst noch mit der Funktionsweise des Gerätes vertraut machen mussten. Das Endergebnis der Creme hat nicht nur uns, sondern auch die restlichen Kollegen überzeugt. Allerdings hat sich die Reinigung der Maschine, vor allem des Deckels, etwas schwierig gestaltet, da er viele kleine Ecken hat, die man nach der Benutzung gründlich reinigen muss. Natürlich dürfen Topf und Deckel in die Spülmaschine, aber das macht man ja erst, wenn man mit allen Rezepten fertig ist. 

kaesekuchen
Dampfgegarter Käsekuchen mit Beerensauce

Anschließend gab es noch einen dampfgegarten Käsekuchen mit Beerensauce. Dieses Rezept hat wunderbar funktoniert und der Kuchen hat uns überzeugt. Er war einfach und mit geringem Aufwand zu backen – die Zutaten nacheinander in den Mixtopf und nach ungefähr zwei Minuten war der Teig fertig. Faszinierend fanden wir, dass der Kuchen mit dem Dampfgareraufsatz und ohne Backofen gebacken wurde. 

Unser Fazit: Die Monsieur Cuisine Connect ist einfach zu bedienen und hat alle Funktionen, die eine Küchenmaschine besitzen muss. Wenn man mit dem Gerät online geht, erhält man viele Rezepte, die verständlich aufbereitet sind und auch für Kochänfänger, leicht nach zu kochen sind.

Für knapp 300 Euro ist sie ein echtes Schnäppchen. Lediglich das verarbeitete Material des Spatels lässt etwas zu wünschen übrig, worüber man aber aufgrund des günstigen Preises hinwegsehen kann. 

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login