Homepage Rezepte Ananas-Möhren-Pachadi

Rezept Ananas-Möhren-Pachadi

Sozusagen eine südindische Raita-Version: fruchtig-frisch mit Ananas und Möhren in Joghurtsauce. Prima zum "Löschen" der Schärfe von chiliwürzigen Gerichten.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
170 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Ananas in kleine Stücke schneiden. Grüne Chilischote entkernen und fein hacken. Beides in 50 ml Wasser bei schwacher Hitze 5 Min. köcheln lassen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen die Möhre schälen, grob raspeln und mit dem Joghurt mischen.
  3. Öl in einem Pfännchen erhitzen, darin die Senfkörner, getrocknete Chilischote und Curryblätter unter Rühren 1 Min. braten. Kokosraspel zugeben und 1-2 Min. mitrösten. Mit der Ananas unter den Joghurt rühren, salzen und möglichst noch 1 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Lecker

Schon der Blick auf die Zutatenliste zeigte mir, dass diese Joghurtspeise meinen Geschmack treffen würde und so war es auch. Eine herrlich fruchtige Komposition mit fein abgestimmter leicht scharfer Würze. Ich habe das (den?) Pachadi pur genossen, zu einem echten indischen Mahl mit den sechs Geschmacksrichtungen passt es wunderbar. Und es ist ein Hingucker mit seiner Farbvielfalt. Einfach genießen ...

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login