Rezept Ente auf Artischockenböden

Nicht einmal im Schlaraffenland könnten Sie feiner schlemmen. Dieses Rezept erfüllt höchste Ansprüche.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 15 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Büfetts
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 110 kcal

Zutaten

3 EL
Öl
1 TL
2 EL
Johannisbeergelee
1 Msp.
Sambal oelek
1
Sternanis
75 ml
Geflügelfond (aus dem Glas)
2 Blatt
2 cl
Portwein (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 80° vorheizen. Die Entenbrüste mit Küchenpapier trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Messer kreuzförmig einritzen. 1 EL Öl mit Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Die Entenbrüste damit einreiben.

  2. 2.

    Übriges Öl und die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in die Pfanne geben, erwärmen und bei mittlerer Hitze 6-8 Min. braten, bis die Haut goldbraun ist. Das Fleisch wenden und auf der anderen Seite im Backofen (Mitte) in 15-20 Min. gar ziehen lassen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

  3. 3.

    Die Haut von den Entenbrüsten entfernen. 1 EL Johannisbeergelee mit Sambal oelek glatt rühren. Die Entenbrüste damit bestreichen. In Klarsichtfolie wickeln und bis zum Gebrauch kalt stellen.

  4. 4.

    Das restliche Johannisbeergelee mit Sternanis und Geflügelfond in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Den Sternanis entfernen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann im warmen Johannisbeersud auflösen. Nach Belieben den Portwein unterrühren. Die Johannisbeersauce kalt stellen.

  1. 5.

    Die Artischockenböden abtropfen lassen und auf eine Platte legen. Die Entenbrüste in Scheiben schneiden. Je 2 Scheiben auf die Artischockenböden legen. Mit den Früchten dekorieren. Kurz vor dem Gelieren der Johannisbeersauce Fleisch und Früchte damit glasieren. Bis zum Büfettaufbau kalt stellen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login