Rezept Entenkeulen mit Kartoffel-Sellerie-Püree

Glänzender Auftritt: Die Entenkeulen werden mit Orangenmarmelade glasiert und mit einem cremigen Pürree aus Kartoffeln und Sellerie serviert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Ente & Gans
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1120 kcal

Zutaten

gemahlener Koriander
200 ml
Apfelsaft
300 ml
Entenfond (Glas)
2 EL
bittere Orangenmarmelade
3 EL
1-2 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200° (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Keulen rundum mit Koriander, Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel schälen, längs achteln und mit 200 ml kaltem Wasser in die Fettpfanne des Ofens geben. Keulen auf dem Rost in den Ofen (Mitte) schieben, die Fettpfanne darunter. Keulen 1 Std. 40 Min. braten. Dabei nach und nach Saft und Fond zugeben.

  2. 2.

    Sellerie putzen, schälen und in 4 cm große Stücke schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und halbieren. Beides mit Wasser bedecken, salzen, zugedeckt aufkochen und bei schwacher Hitze 15-20 Min. kochen lassen.

  3. 3.

    Die Marmelade erhitzen, glatt rühren und auf die Haut der Keulen pinseln, diese weitere 20 Min. braten. Kartoffeln und Sellerie abgießen, kurz ausdämpfen lassen und im Topf mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Zitronensaft und Öl untermischen, salzen.

  4. 4.

    Keulen auf eine Platte legen und mit dem Püree im ausgeschalteten Ofen warm halten. Bratensatz in der Fettpfanne mit einem Pinsel lösen und durch ein Sieb in einen Topf geben, entfetten und aufkochen lassen. Stärke mit 5-6 EL kaltem Wasser verrühren, in die kochende Sauce rühren und 3 Min. kochen lassen, salzen und pfeffern. Petersilie unter das Püree rühren. Keulen mit Püree und Sauce anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login