Homepage Rezepte Fenchel-Graupen-»Risotto«

Rezept Fenchel-Graupen-»Risotto«

Ein veganer Genuss! Statt Reis treten hier Graupen zum Risotto-Einsatz an. Dazu gesellen sich noch Fenchel und Nüsse - einfach köstlich.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
400 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Fenchelknollen waschen und putzen, das Grün beiseitelegen. Knollen senkrecht vierteln, den Strunk wegschneiden, dann den Fenchel in möglichst dünne Streifen schneiden, die Hälfte davon würfeln.
  2. Die Brühe erhitzen. Schalotten und Fenchelwürfel in 2 EL Öl 2 - 3 Min. andünsten. Die Graupen kurz mitdünsten, dann alles mit Noilly Prat und einem Drittel der heißen Brühe ablöschen. Alles aufkochen und mit halb aufgelegtem Deckel garen, dabei öfter umrühren. Sobald die Brühe verkocht ist, wieder einen Schuss dazugießen, bis nach ca. 25 Min. Graupen und Gemüse gegart sind und die Brühe aufgesogen ist.
  3. Inzwischen die übrigen Fenchelstreifen im restlichen Olivenöl 12 - 16 Min. braten, dabei öfter wenden. Fenchelstreifen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Evtl. die Salzzitrone vierteln, das weiche Innere entfernen und die Schale fein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und mit dem beiseitegelegten Fenchelgrün hacken. Die Fenchelsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und hacken. Haselnüsse grob hacken.
  4. Den Graupen-»Risotto« salzen und pfeffern. Das Nussmus unterziehen, die Salzzitrone und die Hälfte der Kräuter unterheben. Die restlichen Kräuter mit den Fenchelsamen und den Nüssen mischen und mit den Fenchelstreifen darübergeben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten