Rezept Kalbfleischtopf mit Schalotten

Ein Ouzo vorneweg, einer kommt in den Topf und einen gibt es zum Abschluss – so schmeckt die griechische Küche am besten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Meat Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 425 kcal

Zutaten

50 ml
Anisschnaps (z. B. Ouzo, Pastis oder Sambuca; ersatzweise Brühe, etwas Zitronensaft und 1/2 TL gemahlener Anis)
250 g
4 EL
2
1/4 l trockener Weißwein (ersatzweise Gemüse- oder Fleischbrühe)
1 TL
Tomatenmark
1/2 TL Honig

Zubereitung

  1. 1.

    Das Kalbfleisch in 3-4 cm große Würfel schneiden, größere Fettstücke und dicke Sehnen dabei abschneiden. Die Fleischwürfel mit dem Anisschnaps mischen. Die Schalotten oder Zwiebeln schälen und ganz lassen, den Knoblauch schälen und in dickere Scheiben schneiden. Zitrone heiß waschen und ein Stück Schale dünn abschneiden. Thymian abbrausen und trockenschütteln, die Blättchen von den Zweigen streifen (gegen die Richtung, in die sie wachsen, geht das ganz leicht). Lorbeerblätter grob schneiden. Aus den Tomaten Stielansätze herausschneiden. Die Tomaten in eine Schüssel legen und mit kochend heißem Wasser überbrühen, abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten würfeln.

  2. 2.

    In einem Schmortopf 3 EL Öl erhitzen. Auf mittlere Stufe schalten, das Fleisch in drei Portionen rundherum anbraten und wieder aus dem Topf nehmen. Schalotten oder Zwiebeln, Knoblauch, Thymian und Lorbeerblätter im übrigen Öl anbraten. Die Zimtstange einmal durchbrechen und mit den Nelken dazugeben.

  3. 3.

    Fleisch wieder dazugeben, Tomaten und Wein mit Zitronenschale und dem Tomatenmark unterrühren. Mit Honig, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 1/2 Stunden schmoren, bis das Fleisch schön weich ist. Abschmecken und mit griechischem Fladenbrot oder Ofenkartoffeln essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login