Rezept Kardamom-Walnuss-Milchreis

Jeder kennt aus der Kindheit Milchreis mit Zimt und Zucker. Doch Kardamom-Walnuss-Milchreis ist die Krönung, vor allem nach einem orientalischen Essen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Mezze - ein Genuss
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 630 kcal

Zutaten

350 ml
1 Prise
90 g
40 g
Orangeat
1-2 EL Zucker
3 Blatt
weiße Gelatine
100 g
400-500 ml Orangensaft
200 g
4
Timbaleförmchen (à 150 ml Inhalt)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Milch mit Salz zum Kochen bringen, Reis einrieseln lassen, Kardamom und Vanille unterrühren. Zugedeckt bei geringer Hitze je nach Sorte 30-40 Min. ausquellen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen Walnusskerne und Pistazien hacken. Das Orangeat sehr fein würfeln. Kurz vor Ende der Garzeit den Zucker unter den Reis rühren. Die Gelatine einweichen, ausdrücken und unter den Reis mischen. Den Reis abkühlen lassen. Sobald der Reis anfängt, etwas fester zu werden, die Walnüsse und das Orangeat unterheben. Die Sahne steif schlagen und unter die Reismasse ziehen. Die Förmchen kalt ausspülen. Den Reis einfüllen und im Kühlschrank in 1-2 Std. fest werden lassen.

  3. 3.

    Die Orangen über einer Schüssel wie einen Apfel schälen, so dass die Haut vollständig entfernt wird. Die Fruchtfilets aus den Trennhäutchen schneiden, dabei den Saft auffangen. Filets abgedeckt kalt stellen. Den aufgefangenen Saft mit Orangensaft auf 500 ml auffüllen. Mit Zucker, Nelken und Zimtstange zum Kochen bringen. Den Saft offen 20-25 Min. köcheln lassen, bis er sirupartig und bernsteinfarben ist.

  4. 4.

    Granatapfel öffnen, aus einer Hälfte die Kerne herauslösen, den Rest anderweitig verwenden. Die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, den Reis auf Teller stürzen. Mit den Orangenfilets und Granatapfelkernen umlegen. Etwas Sirup auf den Reis träufeln, Pistazienkerne darüber streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login