Homepage Rezepte Schmorbraten mit Rotwild und Frankfurter Grüner Sauce

Rezept Schmorbraten mit Rotwild und Frankfurter Grüner Sauce

Die Sauce ist eine regionale Spezialität mit 7 verschiedenen frischen Kräutern, die gesund ist und wunderbar zum zarten Schmorbraten passt.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
850 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für den Braten

Für die Grüne Sauce

Außerdem

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 140° (Umluft) vorheizen. Das Fleisch trocken tupfen und von Sehnen, Häuten und Fett befreien. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum scharf anbraten. Die Hitze reduzieren und das Fleisch köcheln lassen, bis das Gemüse vorbereitet ist.
  2. Die Möhren putzen, waschen und in größere Stücke schneiden. Den Sellerie schälen und klein schneiden, den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Petersilie waschen.
  3. Das Fleisch herausnehmen, das Gemüse in den Topf geben und andünsten. 500 ml Rotwein hinzufügen und kurz köcheln lassen. Das Fleisch wieder dazugeben und so viel Wein hinzufügen, dass das Fleisch mindestens zur Hälfte bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Braten zugedeckt im Ofen (Mitte) ca. 1 Std. 30 Min. garen, dabei alle 30 Min. wenden und nach und nach die Gemüsebrühe und den restlichen Rotwein dazugeben.
  5. Inzwischen das Ei in ca. 9 Min. hart kochen. Die Kräuter verlesen, grobe Stängel entfernen, Kräuter waschen, trocken schütteln oder schleudern, sehr fein hacken und in eine Schüssel geben. Saure Sahne, Joghurt, Salz, Zucker und Senf dazugeben und alles gut verrühren. Das hart gekochte Ei kalt abschrecken, pellen, sehr fein hacken und unter die Sauce rühren. Die Sauce zugedeckt kalt stellen.
  6. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser in ca. 20 Min. weich kochen. Abgießen und ausdampfen lassen. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und klein hacken.
  7. Den Braten aus dem Fond nehmen und in Scheiben schneiden. Auf Teller verteilen, die Kartoffeln daneben anrichten und die Grüne Sauce darübergeben. Mit der Petersilie bestreuen.

Tauschen: Hier eignet sich auch Fleisch aus der Damwildkeule.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Rehrücken einfach und richtig tranchieren

Rehrücken einfach und richtig tranchieren

Reh

Reh

15 saftige Rezepte für Rehkeule

15 saftige Rezepte für Rehkeule