Homepage Rezepte Steinpilze mit Sellerie im Würzsud

Zutaten

3 Stangen Staudensellerie
1 TL Wacholderbeeren
5 Zweige Zitronenthymian
150 ml Weißweinessig
1 EL Salz

Rezept Steinpilze mit Sellerie im Würzsud

Selbst eingelegte Pilze sind immer was Besonderes - besonders dann, wenn man sie auch selbst gesammelt hat! Bitte mindestens 24 Stunden Ruhezeit einplanen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
175 kcal
leicht

Für 2 Gläser (je 500 ml Inhalt)

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Gläser (je 500 ml Inhalt)

Zubereitung

  1. Die Steinpilze trocken abreiben, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Den Sellerie putzen, waschen und längs halbieren oder dritteln, dann quer in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.
  2. Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Koriandersamen im Mörser oder im Blitzhacker grob zerstoßen. Den Zitronenthymian abbrausen und trocken schütteln. Den Essig mit 450 ml Wasser, den Gewürzen, Zitronenthymianzweigen und Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Pilze und den Sellerie dazugeben und 5 Min. mitkochen.
  3. Die Weck- oder Schraubgläser heiß ausspülen. Das Gemüse mit dem kochend heißen Sud jeweils bis 2 cm unter den Rand einfüllen und die Gläser verschließen. Ein Küchentuch auf den Boden eines Topfs legen und die Gläser hineinstellen. So viel heißes Wasser angießen, dass die Gläser bis zum Deckelrand darin stehen. Das Wasser zum Kochen bringen und die Steinpilze 1 Std. einkochen. Die Steinpilze im Topf abkühlen lassen und vor dem Verzehr mindestens 24 Std. ziehen lassen. Die eingekochten Steinpilze sind gut 1 Jahr haltbar. Sie schmecken zu Blattsalaten (ein wenig Einlegeflüssigkeit für die Vinaigrette verwenden) oder gehackt als Tatar auf Röstbroten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login