Rezept Vanille-Chili-Hollandaise

Satter Klassiker mit neuer Besetzung. Dieses Aroma verdient fünf Sterne und peppt zartes Frühlingsgemüse ordentlich auf.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vegetarian Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 345 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Fürs Aroma die Vanilleschote längs aufschlitzen, aufklappen und die schwarzen Körnchen (das Mark) mit dem Messerrücken herauskratzen. Die leere Schote in Stücke schneiden. Für noch mehr Aroma: Schalotte schälen und fein würfeln. Mit den Schotenstücken, Lorbeerblättern und Wein in einen Topf füllen und den Aromasud bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen.

  2. 2.

    Einen größeren Topf auf den Herd stellen, zur Hälfte mit Wasser füllen. Eine Schüssel (am besten aus Metall) suchen, die man in den Topf hängen kann. Sie soll ungefähr zur Hälfte im Wasser schwimmen.

  3. 3.

    Die Butter in Stücke schneiden und in Topf Nr. 3 bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Chilistück waschen und die Kerne herauslösen, die Schote sehr fein hacken.

  4. 4.

    Aromasud durch ein Sieb in die Schüssel im Wasserbad gießen. Eigelbe, Chili und Vanillemark dazugeben und mit den Quirlen vom Handrührer aufschlagen, bis eine helle, schön dicke Creme entstanden ist.

  1. 5.

    Jetzt kommt nach und nach die Butter zu der Creme. Erst nur ein paar Tropfen, dann im feinen Strahl dazufließen lassen. Und immer gut rühren dabei. Ist die ganze Butter in der Schüssel, sollte die Sauce herrlich schaumig und dickflüssig sein. Mit Salz und Zitronensaft würzen und fertig ist der noch unerkannte Klassiker!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login