Homepage Rezepte Vegane Rührtofu-Brote

Zutaten

400 g Seidentofu
1/2 TL Kala Namak (aus dem Bioladen)
1/2 TL Kräutersalz
150 g Räuchertofu
4 Stängel Basilikum
2 EL Olivenöl
4 Scheiben Vollkornbrot

Rezept Vegane Rührtofu-Brote

So kommt Rührei ganz vegan auf den Tisch: Das Kala-Namak-Schwefelsalz verleiht dem Rührtofu ein ganz besonderes, eiähnliches Aroma.

Rezeptinfos

unter 30 min
205 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Für den Rührtofu den Seidentofu mit Kala Namak, Kräutersalz, Kurkuma und Paprikapulver vorsichtig durchrühren, sodass er noch leicht stückig bleibt. Den Räuchertofu halbieren. Eine Hälfte fein zerbröseln, die andere Hälfte in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.
  2. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter in grobe Streifen schneiden oder zupfen.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Räuchertofuwürfel darin anbraten, bis beides leicht gebräunt ist. Räuchertofubrösel zugeben und ca. 1 Min. mitbraten. Dann den Seidentofu zugeben. Alles ca. 2 Min. weiterbraten, dabei gelegentlich vorsichtig wenden. Den Rührtofu nach Belieben mit etwas Kräutersalz würzen und mit dem Basilikum bestreuen.
  4. Je 2 Brote auf zwei Teller legen und mit Senf bestreichen. Mit den Tomatenscheiben belegen und den Rührtofu daraufgeben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)