Homepage Rezepte Wikingerfleisch mit Schupfnudeln und karamellisierten Zwetschgen

Zutaten

Für das Fleisch

700 g Rotwildkeule
4 EL Öl
200 ml Gemüsebrühe
50 g Butter
3 EL Mehl

Für die Zwetschgen

400 g Zwetschgen
2 Zweige Rosmarin
2 EL Butter
3 EL Zucker

Außerdem

Rezept Wikingerfleisch mit Schupfnudeln und karamellisierten Zwetschgen

Ob nach einem Arbeitstag im Büro oder harter körperlicher Arbeit in der Natur, dieses Wikingergericht bringt die Kräfte zurück.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
905 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für das Fleisch

Für die Zwetschgen

Außerdem

Zubereitung

  1. Das Fleisch trocken tupfen, von Sehnen, Häuten und Fett befreien und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln in Scheiben schneiden.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln und das Fleisch darin rundherum anbraten. Den Knoblauch dazupressen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Fleisch auf allen Seiten gut angebraten ist, das Bier dazugeben und aufkochen lassen. Etwas einkochen lassen, anschließend die Gemüsebrühe dazugeben und alles 15-20 Min. leicht köcheln lassen, bis fast die ganze Flüssigkeit verkocht ist, ein wenig Sauce soll übrig bleiben. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.
  3. Inzwischen die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Den Rosmarin waschen und trocken tupfen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwetschgen dazugeben und mit dem Honig beträufeln. Den Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Den Rosmarin dazugeben und die Zwetschgen bei mittlerer Hitze 5-8 Min. köcheln, sie sollen nicht matschig werden. Gegebenenfalls vom Herd nehmen und vor dem Servieren wieder erhitzen.
  4. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Schupfnudeln dazugeben und bei mittlerer Hitze braten, bis sie leicht gebräunt sind.
  5. In einer kleinen Pfanne die Butter erhitzen, das Mehl nach und nach langsam unterrühren und anschwitzen. Die Mehlschwitze zum Fleisch geben und gut unterrühren. Die Zwetschgen wieder erhitzen, den Rosmarin herausnehmen. Das Wikingerfleisch mit den Schupfnudeln und den Zwetschgen auf Tellern anrichten und servieren.

Tauschen: Hier kann auch Dam- oder Rehwildfleisch verwendet werden.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Gutes von Wildschwein und Hirsch

Gutes von Wildschwein und Hirsch

Herbstmenü mit passender Weinbegleitung

Herbstmenü mit passender Weinbegleitung

Reh

Reh