Austern richtig verzehrt

Austern sind ganz besonders edle Muscheln. Doch wissen Sie, wie man Austern richtig öffnet? Wir erklären Ihnen, was Sie vor dem Genuss von Austern beachten müssen.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Die R-Monate sind die Monate, die alle Austern-Fans in Entzücken versetzen, denn von September bis April sind die edlen Meeresfrüchte im Handel erhältlich. Doch vor dem Genuss steht die Arbeit. Denn wer den edlen Austern an die Schale will, muss einiges beachten. Wer die Austern nicht sofort zubereiten möchte, sollte sie bei 5 bis 10 Grad (ohne Verpackung) im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. So gelagert, halten die Austern etwa zehn Tage. Mehr Informationen zu Austern finden Sie hier: Warenkunde Austern.

Ein spezielles Austern-Messer hilft, die Schale zu knacken. Und vor Verletzungen schützt ein sogenannter Kettenhandschuh. Rechtshänder tragen ihn links (und halten die Auster in der linken Hand), Linkshänder nehmen die andere Seite. Und wie Sie den Austern zu Leibe rücken, sehen Sie in unserem Video:

  • Austern richtig in die Hand nehmen
  • Austern aufbrechen
  • Das Fleisch vorsichtig herauslösen

Sollten einige Austern nach dem Öffnen nicht wunderbar frisch und nach Meer duften, unbedingt wegwerfen!

Wahre Austern-Liebhaber schlürfen die edlen Meeresfrüchte mit etwas Zitronensaft.

 

 

Austern richtig verzehrt
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login