Homepage Magazin Videos Wassermelone schneiden

Wassermelone schneiden

Was wäre die Sommersaison ohne fruchtig-süße Melone? Ziemlich langweilig, oder? Eben, und deshalb verraten wir dir hier, wie du Wassermelonen richtig schneidest, was du mit der Schale noch alles anstellen kannst und worauf du bei Einkauf und Lagerung achten solltest.

Wassermelonen sind dank ihres süßen Fruchtfleisches eine herrliche Erfrischung an heißen Sommertagen. Sie ist ein toller Snack für zwischendurch und ergänzt jedes Sommer- und Grillbuffet.

Achte beim Einkauf darauf, dass du eine reife Wassermelone erwischt. Das kannst du ganz einfach testen, indem du auf die Melone klopfst. Hört sie sich dunkel oder holzig an, ist sie genau perfekt. Wenn die Melonen-Rinde ebenfalls gut aussieht, kann sie in den Einkaufswagen wandern.

Wassermelone richtig schneiden

Zum Schneiden solltest du ein großes scharfes Messer benutzen, die ganze Wassermelone auf einem großen Schneidebrett platzieren und einmal halbieren. 

Anschließend Melonenschale im Bogen Stück für Stück runterschneiden und ggf. weiße Stellen entfernen. Nun kannst du die Melone in Scheiben schneiden, dann würfeln oder in gleichgroße Sticks portionieren.

Schon gewusst? Du kannst Wassermelonen-Kerne auf einem Küchentuch zu Pflanzen heranziehen. Das funktioniert allerdings nur mit schwarzen Kernen, nicht mit weißen.

Resteverwertung: Wassermelonen-Schalen

Halt, halt, halt - nicht gleich die Schale wegwerfen! Daraus lässt sich auch noch etwas Leckeres zaubern. Hast du schon mal eingelegte Wassermelonen-Schalen probiert? Diese Art von Pickles sind besonders in den Südstaaten der USA sehr populär. Hier geht's zum süßsauren Rezept.

Lagerung und Haltbarkeit von Wassermelonen

Noch ganze Melonen halten sich am besten an einem schattigen Plätzchen. So bleiben sie gut 1 Woche lang frisch. Ist sie bereits geschnitten, solltest du sie in einem luftdichten Behältnis max. noch 3 Tage lang aufbewahren. Tipp: Melone nicht im Kühlschrank aufbewahren, so verliert sie ihr Aroma. Auch von Einfrieren solltest du lieber die Finger lassen, denn eingefrorene Wassermelone hat nach dem Auftauen eine körnige Konsistenz und ist nicht mehr so lecker.

Wassermelone schneiden