Wein-Tipp: Cabernet Sauvignon "Federico II"

Der Wein besticht durch seine außerordentliche Weichheit und duftet nach Pflaumen, Kirschen und Brombeeren, fein unterlegt durch die französische Eiche.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Lento

Salvatore Lento hat einen Musterbetrieb aus dem Boden gestampft, der aufzeigt, wie das Terroir in Verbindung mit einheimischen autochthonen Reben wie Gaglioppo, Capuccio und Greco Nero in der Lage ist, völlig eigenständige Spitzenweine hervorzubringen. Dafür wird aber auch kein Aufwand gescheut: beispielsweise durch mehrjährige Lagerung der Weine in klimatisierten Edelstahltanks mit anschließendem Ausbau in neuen Barrique-Fässern. Zunehmend erkennt die Welt das Potenzial von Lento und Kalabrien: Das Weingut schneidet bei internationalen Messen und in Weinführern immer besser ab.

 

Der Wein besticht durch seine außerordentliche Weichheit. Er hat eine ausgeprägte, konzentrierte granatrote Farbe, duftet nach Pflaumen, Kirschen und Brombeeren, fein unterlegt durch die französische Eiche. Am Gaumen kommt zunächst die ganze Fleischigkeit der Frucht zum Ausdruck; der Geschmack ist außerordentlich kompakt, ausgewogen, verlockend, mit beachtlichem Körper und einem überdurchschnittlichen Abgang.

Wein bestellen bei Rindchens Weinkontor...

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login