Wein-Tipp: Merlot Spier

Dieser Wein weckt positiv besetzte, kindliche Erinnerungen an eine warme Backstube: Pflaume, Anis und Zimt sind die Duftnoten.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Wer immer in der Region Stellenbosch das Wort Spier fallen lässt wird leuchtende Augen und lebhaftes Interesse ernten: Ist es bei diesem Projekt doch auf großartige Weise gelungen, ein Stück südafrikanische Weinbau- und Kulturgeschichte mit Leben zu füllen. Der Hintergrund: Vor einigen Jahren entdeckte der Milliardär Dick van Enthoven, Spross einer südafrikanischen Finanzmagnatendynastie, ein riesiges verfallenes Landgut unweit von Stellenbosch. Mit viel Liebe und Aufwand ließ er es restaurieren und binnen kürzester Frist stieg das so entstandene Konglomerat aus Golfplatz, Hotel, Veranstaltungszentrum, Gastronomie im traditionell afrikanischen Stil und Wein-Erlebniswelt zu einer der zehn bedeutendsten südafrikanischen Touristenattraktionen auf.
Ebenfalls zu Spier gehörten, wenn auch völlig heruntergewirtschaftet, einige der kostbarsten und besten Weinbergslagen des Landes. Auch hier wurde kein Aufwand gescheut, die Weinberge mit dem besten verfügbaren Rebmaterial neu bepflanzt und ein ganz neuer Keller konstruiert, der kompromisslos auf die Erzeugung von Spitzenqualitäten ausgerichtet ist.


Mit Jan Kotze wurde überdies, auch wenn der Name nicht unbedingt auf absolutes Qualitätsstreben schließen lässt, einer der besten jungen Önologen des Kontinents verpflichtet. Wer einmal gesehen hat, wie aufwändig hier in den Rebbergen gearbeitet wird, wie sorgfältig bei der Ernte auf den Sortierbändern Beere für Beere selektiert wird und welch fürstliches Equipment, einschließlich der feinsten neuen Barriquefässer zur Verfügung steht, wird nicht mehr überrascht sein über die Qualitäten, die hier heranreifen. Der Lohn folgte prompt: Auf Anhieb errangen Spier-Weine einige der wichtigsten nationalen und internationalen Auszeichnungen und mit seinen besten Gewächsen schaffte das Weingut quasi „aus dem Stand“ den Sprung in die Weltspitze. Manchmal ist es eben doch ganz hilfreich, wenn man ein paar hundert Millionen Euro Spielgeld zum Investieren hat.

 

 Am Gaumen viel Kirsche, viel Weichheit ohne Beliebigkeit. Rundum positiv!


Wein bestellen bei Rindchens Weinkontor...

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login