Wein-Tipp: Riesling

Schon der Duft nimmt Sie gefangen: Weiße Blüten und Honig, unterlegt von einem feinen mineralischen Touch.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Peth-Wetz

Christian Peth ist vielleicht der Beste unter der Vielzahl hinreißender junger Winzertalente, die derzeit in Rheinhessen und der Pfalz wie Pilze aus dem Boden schießen. In dem bislang nicht wirklich bedeutenden Örtchen Bermersheim (übrigens nicht zu verwechseln mit Bermersheim vor der Höhe) schaffte es Christian Peth binnen sensationell kurzer Frist den elterlichen Betrieb Peth-Wetz mit fulminanten Qualitäten in die nationale Spitzenklasse zu hieven. Es ist einfach grandios, was man mit penibelster Arbeit in Weinberg und Keller aus Lagen herausholen kann, die bis dato nie mit großen Gewächsen in Erscheinung getreten sind.

 

Schon der Duft nimmt Sie gefangen: Weiße Blüten und Honig, unterlegt von einem feinen mineralischen Touch. Am Gaumen werden Sie vollends gefesselt von satten Noten nach Pfirsich und Limone, der Wein hat richtig Schmelz und einen langen Nachhall. Hungerbiene heißt die Lage, aber dieses Bienchen leidet niemals Hunger!

 

Wein bei Rindchens Weinkontor bestellen

Riesling Wein Tipp
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login