Cocktailkirschen

Die kandierten Süßkirschen erinnern eigentlich nur noch optisch ein wenig an Kirschen und dienen vor allem der Dekoration von Torten, Eis und Cocktails.

Cocktailkirschen

Herstellung und Charakteristika:

Süßkirschen werden entsteint und anschließend in Maltosesirup (aus Malzzucker) eingelegt. Dadurch verlieren sie sowohl ihren ursprünglichen Kirschgeschmack als auch ihre natürliche Farbe. Nach der Kandierung werden sie mit Farb- und Konservierungsstoffen behandelt, sodass sie grellrot (aber auch grün, blau oder orange) sind und zugleich durchsichtig wirken. Dann können sie auch mal nach Curaçao blue (z. B. die blauen) schmecken oder nach Crème de Menthe (z. B. die grünen), doch zum Essen sind sie nicht wirklich gedacht – vielmehr zur Dekoration von Torten und Gebäck, von Eisspeisen – und natürlich von Cocktails.

 

Zu den Cocktail-Rezepten....

Zurück zur Übersicht

Login