Curryblätter

Curryblätter schmecken scharf und aromatisch und sind daher ideal zum Würzen von Currys.

Curryblätter

Herkunft, Charakteristika:

Curryblätter stammen von einem 4 bis 6 m hohen Baum mit einer 4 m breiten Krone. Die Blätter sind eiförmig und auf der Unterseite heller
als auf der dunkelgrünen Oberseite. Die aus dem tropischen Asien stammende Pflanze wird heute vor allem in Indien und Afrika angebaut.

Verwendung:

Curryblätter entfalten nur frisch (bzw. frisch eingefroren) ihren vollen aromatisch-scharfen Geschmack. Bei uns sind Curryblätter allerdings meist nur getrocknet erhältlich (Asia-Laden). Sie sollten dann länger mitgekocht werden, wobei die doppelte Menge der im Rezept ange-
gebenen frischen Curryblätter nötig ist. Kommt man doch einmal an frische Curryblätter, sollte man zugreifen und sich einen Vorrat davon einfrieren - am besten zwischen Folie, dann bleibt ihr Aroma weitgehend erhalten.
Curryblätter sind ideal für Currygerichte, andere Fisch- und Gemüse-
gerichte sowie für Chutneys.

Zu den Rezepten mit Curry...

Zurück zur Übersicht

Login