Edamer

Er ist beinahe so bekannt wie der Gouda und ebenfalls nach einer holländischen Stadt benannt: der Edammer Kaas.

Edamer

Verwendung:

Der Schnittkäse, der zwischen sechs und acht Wochen reift, hat meist rund 40 % Fett in der Trockenmasse, doch es werden auch leichte Varianten (30 % Fett i. Tr. und weniger) angeboten. Aufgeschnitten auf würzigem Vollkornbrot, als Käsewürfel zu saftigem Obst, in Salaten und zum Überbacken von Gemüse und Nudeln ist der goldgelbe Käse mit den kleinen Löchern bestens geeignet.

Einkauf:

Viele Jahrhundert lang wurde der holländische Schnittkäse aus Rohmilch hergestellt, die das gute Stück sehr viel würziger machte als die Edamer-Variante, die man heute vor allem an der Käsetheke bekommt (also zugreifen, wenn Sie ihn aus Rohmilch finden!); die "moderne Variante" ist aus pasteurisierter Milch zubereitet, schmeckt leicht würzig, ist geschmeidig und glatt, goldgelb, aber eben nicht ganz so "eindrucksvoll" wie das "Ursprungsmodell". In Holland wird der Käse meist in Kugelform und mit Naturrinde angeboten, bei uns findet man ihn vor allem in Blockform und mit einer roten oder gelben Paraffinschicht überzogen.

Aufbewahrung:

Käse in strammer Folie auswickeln, gut in Papier oder in Folie mit Luftlöchern wickeln und in nicht luftdichter Dose im Kühlschrank ins Gemüsefach geben. Bei Vielessern ist eine ebenso bestückte, nicht luftdichte Käseglocke bei kellerkühlen 10-15 Grad für einige Tage ideal. Frischkäse kann kalt gelagert werden.

Siehe auch Warenkunde "Käse".

 

Zurück zur Übersicht

Login