Grapefruits

Sie heißen Rio Red, Ruby, Flame, Marsh und Sweetie, haben im Schnitt einen Durchmesser von 10 bis 15 cm und ein zartbitteres, sehr saftiges Fruchtfleisch.

Grapefruits

Herkunft:

Grapefruits sind die Früchte eines fünf bis sechs Meter hohen immergrünen, subtropischen Zitrusbaums und eine Kreuzung aus einer Orange und Pampelmuse (die Pampelmuse wird gerne mal in einem Atemzug mit der Grapefruit genannt wird, ist aber doch um einiges größer und schwerer. Mit ihrem Gewicht von sechs Kilogramm hält sie den Größenrekord unter den Zitrusfrüchten).

Um 1750 wurden die Grapefruits auf Barbados entdeckt. Unterschieden wird zwischen zwei Hauptgruppen: weiße Früchte mit gelbem Fruchtfleisch und rote Früchte mit roséfarbenem bis rubinrotem Fruchtfleisch. Außerdem gibt es Früchte mit und ohne Samen.

Verwendung:

Die vitaminreiche Frucht (vor allem Vitamin C) ist ein idealer Frühstückssnack zum Auslöffeln, da sie die Verdauung anregt und den Stoffwechsel vorantreibt. Wer lieber trinkt statt löffelt, kann die Früchte auch auspressen. Wer allerdings das süßsaure Aroma scheut, kann ein bisschen Zucker auf das Fruchtfleisch streuen. Obstsalaten und herzhaften Salaten verleihen die ausgelösten Fruchtfilets viel Saft und ein wunderbares Aroma.

Saison, Einkauf und Qualität:

Heute werden Grapefruits in fast allen subtropischen Ländern angebaut – allen voran in den USA (es gibt Plantagen in Florida und Texas), Kuba, Mexiko. Hauptproduzenten für Europa sind Israel, Zypern, die Türkei und Spanien und sind ganzjährig erhältlich. Ihre Hauptsaison ist von Oktober bis April. Im Gegensatz zu anderen Zitrusfrüchten sind Grapefruits weicher, was an ihrem hohen Saftanteil liegt. Doch zu weiche und labbrige Früchte sollten Sie besser liegenlassen. Gleiches gilt,wenn sie muffig riechen. Und: Je schwerer die Früchte sind, desto mehr Saft ist in ihnen enthalten.

Aufbewahrung:

Bei Zimmertemperatur aufbewahrt, bleiben die Früchte bis zu drei Wochen frisch. Im Kühlschrank (Gemüsefach!) halten sie rund zwei Monate.

Sorten:

Flame: tiefrot gefärbtes Fruchtfleisch, mildes Aroma.
Marsh Rosé: leicht gefärbte Frucht, höhere Zuckergehalt als gelbe Marsh-
Marsh: hellgelbe Schale, hellgelbes Fruchtfleisch, sehr saftig, herbbitter, wenige oder keine Kerne.
Pampelmuse: rund bis birnenförmig, gelbe bis gelbgrüne dicke Schale, rosa bis rotfleischiges Fruchtfleisch, bitter.
Pomelo: gelbgrün, birnenförmig, 10 bis 30 cm Durchmesser, Kreuzung aus Grapefruit und Pampelmuse, helles bis roséfarbenes Fruchtfleisch, leicht säuerlich-süß.
Ruby Red: rosafarbene "Bäckchen", leicht rötliches Fruchtfleisch, bitter, aber mild
Star Ruby: rot pigmentierte Schale, rotfleischig, mild-aromatisch.
Sweetie: aus Israel, grüne Schale, Kreuzung aus Grapefruit und Pampelmuse, süßaromatisch, festes Fruchtfleisch.

Und hier finden Sie Rezepte mit Grapefruits und einen Pomelo-Hähnchen-Salat.

Zurück zur Übersicht

Login