Krokant

Er schmeckt einfach himmlisch – ob als Deko auf Kuchen und Torten oder einfach so als Konfekt.

Krokant

Für klassischen Krokant wird Karamell mit gehackten oder gehobelten Mandeln oder Nusskernen, aber auch mit Sonnenblumenkernen oder Sesamsamen vermengt.

Butterkrokant entsteht, indem man den Zucker mit Butter karamellisiert, bevor Mandeln, Nüsse oder Samen zugefügt werden.

Für Blätterkrokant wird die noch warme Nuss-Karamell-Masse ausgerollt und dann wiederholt zusammengelegt und ausgerollt, "getourt" – wie der Fachmann sagt. Je mehr "Touren" man der Masse gibt, desto feiner und vielschichtiger wird der Blätterkrokant später.

Einkauf:

Fertigen Krokant kann man in jedem gut sortierten Supermarkt erwerben - oder man bereitet ihn selbst zu.

Verwendung:

Klassischer Krokant wird nach dem Erstarren zerkleinert und vorzugsweise zum Garnieren von Torten und Biskuitrouladen verwendet. Soll er aufgestreut werden, zerkleinert man ihn recht fein – ein Blitzhacker ist da sehr hilfreich. Zum Verzieren eines Tortenrandes jedoch ist grob zerkleinerter Krokant besser geeignet.

 

Rezepte für köstliche Torten...

Zurück zur Übersicht

Login