Pomelo

Sie ist eine Kreuzung aus Pampelmuse und Grapefruit, und so schmeckt sie auch: angenehm säuerlich!

Pomelo

Die Pomelo ist eine israelische Züchtung, eine Kreuzung aus Pampelmuse und Grapefruit. Ihre Größe liegt genau zwischen diesen beiden. Ihre dicke, grüngelb gefärbte Schale lässt sich leicht abziehen. Mittlerweile gibt es gelb- und rosafleischige Früchte, die sich geschmacklich jedoch nicht unterscheiden: Das feste und saftige Fleisch schmeckt angenehm säuerlich.

Saison, Einkauf, Lagerung:

Pomelos gibt es das ganze Jahr über in gut sortierten Supermärkten, wobei sich Israel und Südafrika in der Belieferung abwechseln. Besonders reichlich ist das Angebot jedoch von Dezember bis Februar. Bei Zimmertemperatur aufbewahrt, bleiben die Früchte bis zu zwei Wochen frisch.

Verwendung:

Pomelos sind ein tolles Frischeobst! Einfach wie eine Orange auf-
schneiden, die weißen Trennhäute entfernen und genießen. Oder die Pomelo halbieren und auslöffeln. Pomelos schmecken auch im Obstsalat, zu Eis oder als Marmelade. Und der süß-säuerliche Saft ist gerade an heißen Tagen herrlich erfrischend. Verwenden kann man übrigens auch die unbehandelte Schale: Kandiert ist sie ein herrliches Konfekt.

Und hier finden Sie unser Rezept für Pomelo-Hähnchen-Salat.

Zurück zur Übersicht

Login