Ihre Suche nach 'samosa' ergab 22 Treffer:
Filter:
Samosa mit Minzchutney
Rezept
Samosa mit Minzchutney Ein indischer Snack-Klassiker! Diese knusprigen Teigtäschchen gibt es in Indien an jeder Straßenecke zu kaufen. Wen wundert's: Sie sind zum Reinlegen gut! Zutaten: 1 Bund Minze (ca. 100 g) ½ Bund Koriandergrün (ca. 50 g) 1 grüne Chilischote 1 Knoblauchzehe Saft von ½ Zitrone Salz 2 EL Joghurt (nach Belieben) 750 g fest kochende Kartoffeln Salz 200 g TK-Erbsen 7 EL Ghee ¾ TL Kreuzkümmelsamen 1 TL gemahlener Koriander ½ TL Chilipulver 1 TL Garam Masala 4 EL gehacktes Koriandergrün 300 g Weizenmehl Öl zum Frittieren Mehl zum Arbeiten Kategorien: Cholesterinarm Frittieren Für Diabetiker Gut vorzubereiten Häppchen & Fingerfood Asien Indien Klassiker Ohne Alkohol Snacks Vegetarisch Vorspeise Zubereitungsschritte: Schritt 1: Für das Chutney Minze und Koriandergrün waschen und trockentupfen, die Blättchen und zarten Stiele zerschneiden. Chilischote hacken. Knoblauch schälen und hacken. Mit Zitronensaft und evtl. etwas Wasser im Blitzhacker pürieren. Mit Salz würzen und nach Belieben Joghurt unterrühren. Schritt 2: Die Kartoffeln waschen und in ausreichend Salzwasser in ca. 25 Min. garen. Inzwischen die Erbsen ... Öl in einem Topf erhitzen, darin die Samosa portionsweise in ... mehr...
Samosas
Rezept
Samosas Indisches Fingerfood vom Feinsten. Die leicht scharfe Minzsauce ist der perfekte Begleitung zu den frisch frittierten Samosas. Zutaten: 500 g ... Zubereitungsschritte: Schritt 1: Zuerst für die Füllung der Samosas Kartoffeln waschen ... mehr...
Samosas
Rezept
Samosas Die vegetarisch gefüllten Teigwaren sind der Streetfood-Klassiker in der indischen Gewürzküche. Zutaten: 600 g mehlig kochende Kartoffeln Salz 150 g TK Erbsen 1 Stück frischer Ingwer (ca. 3 cm) 1 Bund Koriandergrün 2 EL Öl 1 TL Kreuzkümmelsamen ½ TL Chilipulver ½ TL Garam masala Salz 250 g Mehl 5 EL Öl Mehl für die Arbeitsfläche Öl zum Frittieren Kategorien: Asien Frittieren Gut vorzubereiten Häppchen & Fingerfood Klassiker Party & Büfett Snacks Vegetarisch Vorspeise Zubereitungsschritte: Schritt 1: Die Kartoffeln waschen und mit Salzwasser bedeckt in einem Topf in ca. 25 Min. garen. Erbsen auf einen Teller geben und antauen lassen. Schritt 2: Inzwischen für den Teig das Mehl mit ½ TL Salz in eine Schüssel geben. Das Öl und ⅛ l Wasser dazugeben und zu einem festen Teig verkneten. Zugedeckt 30 Min. ruhen lassen. Schritt 3: Den Ingwer schälen und fein reiben. Das Koriandergrün waschen und trockenschütteln, die Blättchen und zarten Stiele fein schneiden. Die Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken, pellen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Schritt 4: Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Kreuzkümmel darin 1 Min. anrösten, bis er duftet. Den Ingwer dazugeben und unter ständigem Rühren anbraten. Kartoffeln, Erbsen und Chilipulver unterrühren, salzen und unter Rühren ca. 5 Min. braten. Koriandergrün und Garam masala untermischen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Schritt 5: Teig in 10 Portionen teilen, zu Kugeln formen. Auf der bemehlten Arbeitsfläche zu Kreisen von ca. 16 cm Ø ausrollen. Die Teigkreise mit einem scharfen Messer halbieren. Jeweils 1 gehäuften EL Füllung auf eine Seite geben, die andere Seite darüber klappen und die Ränder zusammendrücken. Schritt 6: Öl im Wok oder in der Fritteuse zum Frittieren erhitzen. Die Samosas darin portionsweise in 3-4 Min. goldbraun frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. ... mehr...
SAMOSAS
Rezept
SAMOSAS Samosas sind das klassische Snackfood Indiens. Es gibt sie mit diversen Füllungen. Dank Blätterteig in diesem Rezept, werden sie gebacken und nicht frittiert. Zutaten: 400 g Kartoffeln Salz 1 Packung TK-Blätterteig (ca. 270 g) 1 Zwiebel 2 EL Öl 150 g TK-Erbsen oder firsche Erbsen 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm) 1 grüne Chilischote 1 kleines Bund Koriander 1 gestrichener TL gemahlener Koriander 1 TL Garam Masala 1 gestrichener TL gemahlener Kreuzkümmel 1 Msp. Cayennepfeffer 1 Zitrone Mehl für die Arbeitsfläche 1 Eigelb Kategorien: Aus dem Backofen Häppchen & Fingerfood Asien Indien Klassiker Snacks Vorspeise Zubereitungsschritte: Schritt 1: Die Kartoffeln schälen und waschen, in ca. 2 cm große Würfel schneiden und in wenig Salzwasser in ca. 15 Min. weich garen. In ein Sieb abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Schritt 2: Den Blätterteig auf der Arbeitsfläche auslegen und auftauen lassen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin in ca. 
5 Min. glasig dünsten. Die Erbsen hinzufügen und ein paar Min. mitdünsten. Schritt 3: Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Chilischote putzen, dabei nach Belieben die scharfen Kerne entfernen, waschen und fein hacken. Den Koriander abbrausen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Korianderblätter, Chili und Ingwer mit gemahlenem Koriander, Garam Masala, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer und Kartoffeln unter die Erbsen mischen und kurz erhitzen. Den Saft der Zitrone auspressen, dazugeben und die Füllung mit Salz würzen. Schritt 4: Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Blätterteig auf 
der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Quadrate 
(ca. 5 x 5 cm) ausschneiden. In die Mitte jedes Teigstücks etwas Kartoffel-Erbsen-Füllung geben und die Ränder mit kaltem Wasser bestreichen. Die Teigstücke zu Dreiecken zusammenklappen und die Ränder fest andrücken. Schritt 5: Die Teigtäschchen mit verquirltem Eigelb bestreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen (Mitte) in 12–15 Min. goldbraun und knusprig backen. Die Samosas noch heiß mit Tomaten-Chutney, Koriander-Chutney oder Raita servieren. ... mehr...
Samosas
Rezept
Samosas Hier entzücken die krossen Klassiker aus dem Indien-Lokal zur Abwechslung mal mit Hackfleisch- anstelle der üblichen Kartoffelfüllung. Zutaten: 1 große Zwiebel 2 Knoblauchzehen 3-4 grüne Chilischoten 3 EL Erdnussöl 5 Nelken 350 g Lamm- oder Rinderhackfleisch Salz 1 TL getrocknete Minze 1 1/2 EL Tomatenmark 3 EL gehacktes Koriandergrün 250 g Mehl (Type 405) 4 EL Ghee (sollte flüssig oder cremig sein) Öl zum Frittieren und Verarbeiten Kategorien: Frittieren Hauptspeise Häppchen & Fingerfood Asien Indien Ohne Alkohol Party & Büfett Snacks Zubereitungsschritte: Schritt 1: Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Knoblauch schälen, Chilis waschen und entstielen ... zudrücken. Den Teigtrichter aufgeklappt wie eine Eistüte in eine Hand nehmen und mit der anderen gut 2 TL Hackfleisch einfüllen (oben sollte ein 1/2-1 cm breiter Rand frei bleiben). Die oberen Ränder dann ebenfalls sehr gut zusammen- und festdrücken. So nacheinander alle Teighalbkreise füllen und auf eine Platte legen. Schritt 6: Das Frittieröl in einem großen Topf richtig heiß werden lassen. Für den Hitzetest einen Holzkochlöffelstiel ins Öl eintauchen. Blubbern daran sofort kleine Bläschen, kann es losgehen. Jetzt jeweils so viele Samosas auf einem Schaumlöffel ins Öl geben, dass sie nicht zusammenkleben (aber nicht mehr als vier Stück), und etwa 2-3 Minuten frittieren. Dann mit dem Löffel wenden und auf der anderen Seite ebenfalls in 2-3 Minuten goldgelb frittieren. Herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Schön heiß mit Koriander-Minze-Chutney servieren. ... mehr...
Samosas mit Seelachs und Süßkartoffeln
Rezept
Samosas mit Seelachs und Süßkartoffeln Probieren Sie diese Blätterteigtaschen mit indisch gewürzter Fischfüllung unbedingt aus. Zutaten: 1 kleine Süßkartoffel (ca. 200 g) 100 g TK-Erbsen 200 g Seelachs 2 EL Zitronensaft Salz 50 g Rosinen 2 rote Chilischoten 2 EL Zitronensaft 1 EL Sojasauce 2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin) 2 TL Garam masala 2 TL Kurkuma 6 Scheiben Blätterteig (ca. 20 x 10 cm) Pfeffer Öl zum Frittieren Kategorien: Frittieren Asien Indien Ohne Alkohol Zubereitungsschritte: Schritt 1: Die Süßkartoffel schälen, in dicke Scheiben schneiden und in 8-10 Min. weich kochen. Nach etwa 5 Min. die Erbsen zugeben. In ein Sieb abgießen, etwas abkühlen lassen. Die Süßkartoffel mundgerecht würfeln. Schritt 2: Den Fisch waschen, trockentupfen, fein würfeln, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Die Rosinen heiß waschen, gut abtropfen lassen. Chilischoten entkernen und fein hacken. Mit Zitronensaft, Sojasauce, Kreuzkümmel, Garam masala und Kurkuma verrühren und mit Salz kräftig abschmecken. Die Würzmischung mit Fisch, Süßkartoffeln, Erbsen und Rosinen mischen. Schritt 3: Die Blätterteigscheiben halbieren. 12 Quadrate von 12 x 12 cm ausrollen (Step 1). Jeweils in die Mitte der Quadrate 1 EL Füllung setzen (Step 2). Die Quadrate zu Dreiecken zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel fest andrücken. Schritt 4: Einen kleinen Topf etwa 5 cm hoch mit Öl füllen, erhitzen. Ein Holzstäbchen ins Öl halten: Wenn kleine Bläschen aufsteigen, hat das Öl die richtige Temperatur (Step 3). Die Samosas darin rundum goldbraun frittieren und auf Küchenpapier entfetten. Alternativ können Sie die Samosas auch im Ofen backen. ... mehr...
Indische Samosas
Rezept
Indische Samosas Samosas - das ist Resteverwertung auf die feine Art, wie ... kleine Bläschen bilden, ist die Temperatur zum Frittieren richtig. Samosas ... Küchenpapier abtropfen lassen. Die Samosas heiß servieren. ... mehr...
Blumenkohl-Yufka-Samosas
Rezept
Blumenkohl-Yufka-Samosas Samosas sind kleine Teigtaschen und werden in Indien gerne als Vorspeise oder als kleiner Snack gegessen - meist werden sie in heißem Fett knusprig ausgebacken. Zutaten: 1 Stück frischer Ingwer (ca. 3 cm) 1 Knoblauchzehe 3 Kardamomkapseln 200 g passierte Tomaten (aus dem Tetrapak) 3 Nelken 1/2 TL Chilipulver Salz Pfeffer 250 g Blumenkohl ca. 75 g Butter 1 TL Kreuzkümmelsamen 1 EL Weißweinessig 8 rechteckige Blätter Yufkateig (ca. 200 g) Backpapier Kategorien: Aus dem Backofen Für Zwei Gut vorzubereiten Häppchen & Fingerfood Asien Indien Klassiker Ohne Alkohol Ohne Milch und Ei Party & Büfett Snacks Vegetarisch Zubereitungsschritte: Schritt 1: Ingwer und Knoblauch schälen und hacken. Kardamomkapseln im Mörser oder mit einem schweren Messer andrücken. Mit Knoblauch, 1/3 des Ingwers, Tomaten, Nelken, 1/4 TL Chilipulver, Salz und Pfeffer in einem Topf verrühren. Die Tomatensauce offen bei mittlerer Hitze 15 Min. einkochen lassen. Schritt 2: Den Blumenkohl waschen, putzen und sehr klein schneiden oder hacken. In einem Topf 3 EL Butter erhitzen und den Kreuzkümmel darin braten, bis er knistert. Den restlichen Ingwer und den Blumenkohl zugeben, mit 1/4 TL Chilipulver, Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse 3 Min. unter Rühren braten, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 7 Min. garen. Die Tomatensauce und den Essig unterrühren und offen 3 Min. weitergaren. Schritt 3: Den Backofen auf 180° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die restliche Butter schmelzen. Teigblätter auslegen und mit der Hälfte davon bestreichen. Jedes Teigblatt längs in 3 Streifen schneiden. Je 1 TL Blumenkohl auf die untere Ecke jedes Streifens geben und den Teig darüber zu einem Dreieck falten. Dieses Dreieck so nach oben falten, dass wiederum ein Dreieck entsteht. So weiterfalten, bis der ganze Streifen gefaltet und eine geschlossene Tasche entstanden ist. Die Teigdreiecke mit der restlichen Butter bestreichen, aufs Blech legen und im Ofen (Mitte, Umluft 160°) in ca. 20 Min. knusprig braun backen. ... mehr...
Samosas mit Kartoffelfüllung
Rezept
Samosas mit Kartoffelfüllung Eine indische Spezialität, die mit dem Minzedip perfekt wird. Zutaten: 300 g Mehl 1 TL Salz 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel 5 EL Öl 200 g vorwiegend fest kochende Kartoffeln 1 grüne Chilischote 1 Knoblauchzehe 2 EL Öl 100 g TK-Erbsen 2 TL Garam Masala 3 grüne Chilischoten 1 Stück frischer Ingwer (walnussgroß) 1 rote Zwiebel 2 EL Minzeblätter 1 EL Öl 2 EL Zitronensaft je 1/2 TL Salz und Zucker Öl zum Frittieren Mehl für die Arbeitsfläche Kategorien: Frittieren Asien Indien Ohne Alkohol Party & Büfett Vegetarisch Zubereitungsschritte: Schritt 1: Für den Teig Mehl, Salz, Kreuzkümmel und Öl in eine Schüssel geben. Mit den Fingerspitzen durcharbeiten, bis die Masse krümelig wird. Dann 4-8 EL warmes Wasser dazugeben und kneten, bis ein fester, trockener Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und 30 Min. in Klarsichtfolie ruhen lassen. Schritt 2: Für die Füllung Kartoffeln schälen und klein würfeln. Chilischote längs halbieren, putzen und hacken. Knoblauch schälen und hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffeln, Chili, Knoblauch und Erbsen darin 2-3 Min. andünsten. 4 EL Wasser und Garam Masala einrühren, zugedeckt 10-15 Min. dünsten, immer wieder umrühren. Schritt 3: Für den Dip die Chilischoten waschen, längs halbieren, putzen und hacken. Ingwer und Zwiebel schälen und beides fein hacken. Die Minze waschen, trocknen und hacken. Alles mit Öl, Zitronensaft, Salz und Zucker in ein hohes, schmales Gefäß geben und pürieren. Den Dip in eine Saucenschale füllen. Schritt 4: Teig auf wenig Mehl noch einmal durchkneten ... Bläschen aufsteigen. Die Samosas im heißen Öl goldbraun ausbacken, mit Minzedip ... mehr...
Samosas mit Brokkolifüllung
Rezept
Samosas mit Brokkolifüllung Knusprige Teigtaschen mit Brokkolifüllung aus Indien schmecken super lecker als Snack oder Fingerfood. Ideal für Partys. Ihre Gäste werdene sie lieben. Zutaten: 250 g Mehl Salz 3 EL Butterschmalz 400 g Brokkoli 2 Tomaten 1 Zwiebel 1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm) 1 TL Korandersamen 100 g TK-Erbsen 1 TL Garam Masala (indische Gewürmischung) Cayennepfeffer (nach Belieben) 1 großes Bund Minze 1 kleines Bund Koriandergrün 250 g Joghurt Salz 1 kräftige Prise gemahlener Kreuzkümmel mehl zum Arbeiten 750 ml Pflanzenöl zum Frittieren Kategorien: Frittieren Häppchen & Fingerfood Asien Indien Ohne Alkohol Party & Büfett Snacks Vorspeise Zubereitungsschritte: Schritt 1: Das Mehl mit 1/2 TL Salz mischen. Die Hälfte vom Butterschmalz in kleine Stücke schneiden und mit 100 ml kaltem Wasser dazugeben. Alles mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in ein Küchentuch hüllen und bei Zimmertemperatur ca. 30 Min. ruhen lassen. Schritt 2: Inzwischen für die Füllung den Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Den Stiel schälen und würfeln. Die Stielansätze der Tomaten entfernen. Die Tomaten kurz überbrühen, häuten und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Ingwer schälen und fein schneiden. Schritt 3: Das restliche Butterschmalz erhitzen und die Koriandersamen darin anrösten. Zwiebel und Ingwer unterrühren. Den Brokkoli und die unaufgetauten Erbsen kurz mitgaren. Die Tomaten untermischen und das Gemüse zugedeckt bei schwacher Hitze in ca. 10 Min. garen. Mit Salz, Garam Masala und Cayennepfeffer nach Geschmack würzen. Schritt 4: Den Teig mit den Händen noch einmal durchkneten, auf wenig Mehl oder in der Nudelmaschine dünn ausrollen und mit dem Messer oder Teigrädchen in ca. 12 x 12 cm große Quadrate schneiden. Jeweils 2-3 TL Füllung daraufgeben, die Teigstücke zu Dreiecken zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel andrücken. Schritt 5: Für den Dip die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen, fein hacken und unter den Joghurt rühren. Mit Salz und Kreuzkümmel würzen. Schritt 6: Das Öl in einem weiten Topf erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hineingehaltenen Holzlöffelstiel kleine Blasen aufsteigen. Die Samosas darin portionsweise in 3-4 Min. goldbraun frittieren, herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit dem Kräuterdip servieren. ... mehr...
Frittierte Toastbällchen mit Samosafüllung
Rezept
Frittierte Toastbällchen mit Samosafüllung indische Samosas mal auf andere Weise, als Beilage, als Tapas, zur einer Joghurt - Minzsoße oder auch zu Chutney. Zutaten: 8-10 kleinere Toastbrotscheiben 300 gr Kartoffeln 125 gr Erbsen (TK) 125 gr Karotten (gewürfelt) 1 Zwiebel , gewürfelt 2 Knoblauchzehen (gehackt) etwas Ingwer (gerieben) 1 Chilichote(grün) ohne Sahmen, gewürfelt frische gehackte Korianderblätter Garam Masla (Gewürz) Kurkuma, (Pulver) Salz Kategorien: Frittieren Asien Indien Vegetarisch Zubereitungsschritte: Schritt 1: Kartoffeln schälen, kleinschneiden und in Salzwasser weich kochen Schritt 2: Karotten, schälen würfeln und in etwas Wasser weich kochen Schritt 3: Zwiebelwürfel, gehackte Knoblauchzehen und etwas geriebener Ingwer und gewürfelte Chilischote ( zuvor entkernen) in Öl andünsten Schritt 4: 1-3 mit den kurz in der Mikrowelle aufgetauten Erbsen zu einem Püree verarbeiten Schritt 5: würzen nach Geschmack: Salz, Garam Masala, Kurkuma Schritt 6: Beim Toastbroat die Rinde entfernen. Ich nehme ein kleineres Toastbrot , es sollte in die Hand passen. Toastbrot mit Wasser anfeuchten und in die Hand legen. Diese Scheibe mit dem Püree füllen und dann ein zu einer Kugel formen. Wieviel vom Püree reinpasst um noch eine Kugel zu formen zu können, muss man probieren. Schritt 7: Sonnenblumenöl im Topf erhitzen und die Toastbrotbällchen vorsichtig darin frittieren. Immer mit Holzlöffel in Bewegung halten. Anschließend gut auf Küchenpapier abtropfen lassen. Schritt 8: Das Sonnenblumenöl kann man durch ein Mulltuch filtern und gut bis zu 3 Mal verwenden. ... mehr...
Ramosa
Mitglied
Ramosa Kochbücher: Lieblingsrezepte ... mehr...
kakilover
Mitglied
kakilover Kochbücher: Kochbuch von kakilover Lieblingsgericht: Samosas. Kochtyp: King/Queen of Chaos Die Schöpfer . ... mehr...
Samoablue
Mitglied
Samoablue mehr...
Gefüllte Teigtaschen mit Blumenkohl
Rezept
Gefüllte Teigtaschen mit Blumenkohl Die Teigtaschen heißen in Indien Samosas. Ihr unverwechselbares Aroma verdanken sie der berühmten indischen Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Pfeffer, Zimt und Kardamom. Zutaten: 350 g Weizenmehl + Mehl für die Arbeitsfläche 1 1/2 EL Ghee oder Butterschmalz Salz 500 g Blumenkohl 2 Tomaten 1 Stück frischer Ingwer (ca. 4 cm) 2 EL Ghee oder Butterschmalz 150 g tiefgekühlte Erbsen Salz 1 1/2 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung; Asienladen) 1 l Öl zum Frittieren Kategorien: Frittieren Asien Indien Ohne Alkohol Party & Büfett Vegetarisch Zubereitungsschritte: Schritt 1: Mehl mit Ghee, 200 ml Wasser und 1/2 TL Salz mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts ca. 10 Min. kneten. Teig in Folie wickeln und 20 Min. kühl stellen. Schritt 2: Inzwischen für die Füllung den Blumenkohl waschen, putzen und in möglichst kleine Röschen teilen. Tomaten überbrühen, halbieren, entkernen und klein würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. Ghee erhitzen, den Ingwer unterrühren. Blumenkohl, Tomaten und Erbsen hinzufügen und zugedeckt in ca. 10 Min. weich dünsten. Mit etwas Salz und Garam Masala abschmecken. Schritt 3: Den Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen. Daraus Quadrate (10 × 10 cm) schneiden. Darauf jeweils ca. 2 TL Füllung setzen, den Teig zu Dreiecken falten. Die Ränder mit einer Gabel gut festdrücken. Schritt 4: Das Öl zum Frittieren auf ca. 180° erhitzen. Die Samosas darin portionsweise in 1-2 Min. goldgelb ausbacken. Auf Küchenpapier entfetten und warm servieren. ... mehr...
CHANNA MASALA
Rezept
CHANNA MASALA Dieser feine Kichererbsen-Eintopf passt zu Samosas und zu Naanbrot, aber auch als Hauptgericht mit Reis. Zutaten: 200 g getrocknete Kichererbsen (oder 1 große Dose Kichererbsen) Natronpulver 1 große Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 EL Öl 3 Tomaten 1 TL gemahlener Koriander 1 TL gemahlener Kreuzkümmel ½ TL Kurkumapulver 1 TL Mangopulver Salz Kategorien: Beilage Hauptspeise Asien Indien Kochen Schnell Snacks Vegetarisch Zubereitungsschritte: Schritt 1: Die getrockneten Kichererbsen in einen Topf geben und 
mit Wasser bedecken. 1 Prise Natronpulver dazugeben und 
die Kichererbsen zugedeckt in ca. 25 Min. weich garen. Dann abgießen und abtropfen lassen. Schritt 2: Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine 
Würfel schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel mit Knoblauch darin in ca. 5 Min. glasig dünsten. Schritt 3: Die Tomaten waschen, halbieren und die Stielansätze entfernen. Die Hälften in kleine Stücke schneiden und mit den Gewürzen und den Kichererbsen in die Pfanne geben. Aufkochen lassen und mit Salz würzen. Das Channa Masala lauwarm servieren. ... mehr...
Tamarinden-Dattel-Chutney
Rezept
Tamarinden-Dattel-Chutney In Indien werden Chutneys zu jeder Mahlzeit frisch zubereitet, schmeckt einfach besser! Dieses säuerlich-süße Chutney passt gut zu Linsenplätzchen, Pakoras oder Samosas. Zutaten: 100 g Tamarindenmark (im Block gepresst) 5 getrocknete Datteln ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel ½ TL Chilipulver Salz brauner Zucker Kategorien: Beilage Cholesterinarm Chutneys & Pickles Festliches Fettarm Glutenfrei Gut vorzubereiten Asien Indien Leicht Ohne Alkohol Ohne Milch und Ei Vegetarisch Zubereitungsschritte: Schritt 1: Das Tamarindenmark in Stücke schneiden, mit 400 ml Wasser in einen Topf geben und offen bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. kochen lassen. Inzwischen die Datteln in schmale Streifen schneiden, dabei die Kerne entfernen. Schritt 2: Tamarindenmasse abkühlen lassen und durch eine feinmaschiges Sieb pressen (Schalen und Kerne sollen im Sieb bleiben). Das Mus mit den Datteln und den Gewürzen mischen und mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren. Nochmals in einen Topf geben und offen bei schwacher Hitze 5-10 Min. kochen lassen. Nach Wunsch mit 1-2 EL Zucker abschmecken und abkühlen lassen. ... mehr...
Feurige Nachos (überbacken)
Rezept
Feurige Nachos (überbacken) "Die kürzesten Wörter, nämlich 'ja' und 'nein' erfordern das meiste Nachdenken." Pythagoras von Samos Zutaten: 200 g Nachos 250 g gemischtes Hackfleisch 1 Paprikaschote rot 1/2 Flasche Chillisauce 200 g Käse (Gouda, gerieben) 100 g Sauerrahm Chillipulver Salz und Pfeffer Öl Kategorien: Party & Büfett Vorspeise Zubereitungsschritte: Schritt 1: Die Zwiebeln häuten und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika sowie die Peperoni waschen, trocknen und in Würfel schneiden. Schritt 2: Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Die Zwiebeln darin glasig werden lassen. Das Hackfleisch dazu geben und alles krümelig anbraten lassen. Anschließend die klein geschnittene Paprika sowie die Peperoni dazu geben und alles noch weitere 5 Minuten dünsten lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chili-Pulver abschmecken.Anschließend die Chilli-Salsa Sauce ... mehr...
Wünsch’ Dir was - Sommer in der Stadt
Blogbeitrag
Wünsch’ Dir was - Sommer in der Stadt Kaum ist der Sommer da, bilden sich schon lange Schlangen vor den Eisdielen, dabei ist Selbermachen doch so einfach. Sogar ganz ohne Eismaschine! Dass man mich jeden Morgen nebenan in einer kleinen Cafebar treffen kann, hat zwei Gründe. Zum einen gehört unser Haushalt zur aussterbenden Gattung der “wir haben gar keine Kaffeemaschine”-Menschen, zum anderen liebe ich den morgendlichen Plausch mit Freunden und Nachbarn. Das geniale Rezept vom Vorabend, der Fall Gurlitt oder Spiderman-Unterwäsche, die Gesprächsthemen sind immer bunt und nicht selten höchst amüsant. Passend zu den sommerlichen Temperaturen wurde gerade die Rückkehr eines damals überaus populären Steckerleis (Dolomiti!) unserer Kindheit diskutiert, leider war die einhellige Meinung niederschmetternd, da es in unserer Erinnerung doch um Längen besser geschmeckt hatte. Namen wie brauner Bär, Himbi spezial, Orange (der Plastikbecher sah aus wie eine Orange), Biene Maja, Samoa, Cola fit oder Caretta flogen hin und her. Jeder konnte sich noch gut an die Lieblingssorten von damals erinnern. Gleichzeitig herrschte Einigkeit, dass man der Eiscreme aus der Eisdiele heute den Vorrang geben würde. Selbstgemachtes Eis war dagegen kaum ein Thema, den meisten mangelte es an einer Eismaschine. Dabei gibt es doch Blitzeis! Blitzeis dürfte vor allem den süßen Schleckermäulern unter den Küchengöttern mittlerweile ein Begriff sein, oder? Gefrorene Beeren, Schlagsahne und Zucker werden werden mit einem Standmixer binnen Sekunden zu einem cremigen Eis verarbeitet. Grade ohne eigene Eismaschine eine praktische und schnelle Angelegenheit. Dieses Grundrezept lädt zum Experimentieren ein und ich probiere immer wieder neue Varianten: Natürlich lässt es sich mit verschiedenen Früchten zubereiten, Bananen, Mango, Pfirsiche oder andere Beeren funktionieren am besten. Man schnippelt sie (geschält/geputzt) einfach in kleine Stücke und steckt sie ins Gefrierfach bis man Lust auf Eiscreme bekommt. Lediglich Himbeeren mag ich nicht so gern, da mich die Kerne stören. Theoretisch ließe sich aber auch das lösen, man kann die Himbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen und dieses Püree dann in kleinen Eiswürfelformen (oder Ähnlichem) einfrieren - allerdings braucht man dann schon einen leistungsfähigen Standmixer. Meine aktuelle Lieblingsvariante besteht aus den ersten deutschen Erdbeeren (leider noch nicht selbstgepflückt), Sahne, Buttermilch und ... mehr...
<<
<
1 2
>
>>
Anzahl:
1 von 2
Anzeige
Rezepte des Tages
Zu den Rezepten des Tages
Was koche ich heute? 
Hier gibt's unsere Rezepte des Tages im praktischen Monatsüberblick.
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Raclette: Ran ans Pfännchen
Zum Raclette
Raclette ist DAS Winter-Gäste-Essen. Wir verraten die besten Rezepte und Tipps fürs perfekte Raclette.
So schön spießig!
Zu den Fondue-Rezepten
Ein Winter ohne Fondue? Einfach undenkbar! Ob Käse-, Fleisch- oder Schokofondue: Hier gibt's die besten Rezepte für jeden Geschmack.
Anzeige
Schlank ohne Diät
Zum Abnehmen ohne Diät
Schlechtes Gewissen nach den Feiertagen? Wir erklären, wie man ohne Diät mit Genuss abnimmt und verraten die besten Rezepte.
Schnellsuche Forum
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Finden Sie Rezepte nach Zutaten!
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Die beliebtesten Rezepte
15-Minuten-Gnocchi mit Ricotta
Bewertet mit 5 (164) - 54 Kommentare
Für Kinder, Für Singles, Hauptspeise, Italien, Kochen, Preiswert
Rhabarberkuchen mit Honigbaiser
Bewertet mit 5 (136) - 44 Kommentare
Aus dem Backofen, Brunch & Frühstück, Dessert, Frühling, Kuchen
Labneh -Frischkäse aus Jogurt- selbstgemacht
Bewertet mit 5 (115) - 64 Kommentare
Beilage, Brotaufstrich, Brunch & Frühstück, Dips, Häppchen & Fingerfood, Orient & Afrika