Rezept Anismonde

Schon die Römer schätzten die Verwendung von Anis in der Feinbäckerei. Sparsam dosiert verleiht der Anis diesen Monden eine ungeheure Anziehungskraft auf Naschkatzen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt ca. 40 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachtsbäckerei
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 80 kcal

Zutaten

100 g
Puderzucker
1
1 TL
abgeriebene Limettenschale
250 g
100 g
Aprikosenkonfitüre
1 EL
Anislikör (ersatzweise 1 EL Limettensaft)
100 g
weiße Schokoladenkuvertüre
1 TL
Öl
Backpapier fürs Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Die Butter mit Puderzucker und Eigelb sehr schaumig schlagen. Mit Limettenschale, Anis und Mehl rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühl stellen.

  2. 2.

    Den Backofen vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Monde ausstechen und aufs Blech legen. Im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) ca. 10 Min. backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

  3. 3.

    Die Aprikosenkonfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und mit Anislikör verrühren. Je 2 Monde mit Konfitüre zusammensetzen.

  4. 4.

    Für die Verzierung die Kuvertüre grob hacken und mit dem Öl im Wasserbad schmelzen lassen. Die Monde damit überziehen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login