Homepage Rezepte Blitzfilets mit Gurkensauce

Zutaten

600 g ganz frische Schollenfilets, Seezungenfilets oder dünne Scheiben Tunfisch, Schwertfisch oder Seeteufel
1 Bund Dill
1 EL Butter
150 ml Fischfond (ersatzweise Gemüsebrühe)
175 g Sahne

Rezept Blitzfilets mit Gurkensauce

Auf diese Weise haben Sie Fischfilets bestimmt noch nie gegart, wetten? Ausprobieren! Praktisch: Der Fisch zerfällt garantiert nicht, weil er zu viel Hitze abbekommt...

Rezeptinfos

unter 30 min
335 kcal
leicht
Portionsgröße

Reicht für 4 Experimentierfreudige:

Zutaten

Portionsgröße: Reicht für 4 Experimentierfreudige:

Zubereitung

  1. Die Fischfilets nebeneinander auf eine Platte legen, den Zitronensaft darüber löffeln und den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Backofen auf 120 Grad schalten (auch schon jetzt: Umluft 100 Grad). Vier Porzellan- oder Steingutteller gleich von Anfang an darin heiß werden lassen.
  3. Für die Sauce die Gurke schälen und der Länge nach aufschneiden. Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen, die Gurke in sehr kleine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und ganz fein hacken. Den Dill abbrausen und trockenschütteln. Dicke Stängel abknipsen, den Rest mit der Zitronenschale schön fein hacken.
  4. Die Butter in einem Topf zerlaufen lassen. Schalotten einrühren und etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Gurkenwürfel mit Zitronenschale und der Hälfte vom Dill dazugeben und kurz weiterdünsten. Fond und Sahne angießen und bei starker Hitze kräftig aufkochen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, übrigen Dill untermischen.
  5. Die Teller aus dem Ofen holen und nebeneinander auf die Arbeitsfläche stellen. Fischfilets darauf verteilen, 1/2 Minute stehen lassen und umdrehen. Die Sauce ganz heiß darüber löffeln. 1-2 Minuten warten und schon mal nach den Topflappen greifen ... Teller auf den Tisch stellen. Und los geht's!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login