Rezept Bratfisch in Weinsud

Line

Forellen gehören zu den beliebesten Speisefischen in Deutschland. Sie sind für alle erdenklichen Zubereitungsarten geeignet - mit einem wunderbaren Geschmack.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Deutschland
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 410 kcal

Zutaten

2 EL
6 EL
Öl
400 ml
herber Weißwein (Riesling)
¼ l Weißweinessig
5
Wacholderbeeren
1 EL
brauner Rohrzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Die Forellen unter kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trockentupfen, Köpfe und Flossen entfernen. Die Semmelbrösel durch ein feines Sieb reiben, mit Mehl, etwa 1 TL Salz und gemahlenem Pfeffer mischen. Die Forellen in der Bröselmischung wenden, die Panade gut andrücken.

  2. 2.

    In einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Die Forellen bei mittlerer Hitze (das Öl darf nur leise brutzeln) etwa 10 Min. pro Seite braten. Forellen auf Küchenpapier entfetten, in eine längliche Schale legen.

  3. 3.

    In einem Topf den Wein mit Essig, ¼ l Wasser, Gewürzen (die Wacholderbeeren etwas zerdrücken), Salz und Zucker aufkochen, 5 Min. offen leise köcheln lassen. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden, in den Weinsud geben und alles noch 10 Min. garen.

  4. 4.

    Die Zwiebelringe herausfischen, über den Fischen verteilen, den Sud abschmecken und abkühlen lassen. Über die Fische gießen, die Schale zudecken und die Bratfische über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Mit heißen Pellkartoffeln servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login