Rezept Gemüse im eigenen Saft mit Schinkenklößchen

Im eigenen Saft gegart behält Gemüse seinen wertvollen Inhaltsstoffe. Die Schinkenklößchen sind der Clou in diesem Gericht!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Reizarm genießen
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 405 kcal

Zutaten

ca. 60 g Dinkelmehl (ersatzweise Weizenvollkornmehl)

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Klößchen den Schinken im Mixer oder mit dem Zauberstab fein pürieren oder sehr fein hacken. Das Ei mit etwas Wasser verquirlen. Den Schinken und so viel Mehl untermischen, bis eine formbare Masse entsteht. Mit Thymian, wenig Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zugedeckt 30 Min. im Kühlschrank quellen lassen.

  2. 2.

    Die Gemüse waschen und putzen. Möhren und Kohlrabi dünn schälen. Staudensellerie und Zuckerschoten entfädeln. Die Möhren längs vierteln. Den Kohlrabi in bleistiftdicke Stifte schneiden. Die Selleriestangen erst quer halbieren, dann längs vierteln.

  3. 3.

    Die Gemüse getrennt in Kochbeutel füllen. Jeweils etwas salzen und ein Stückchen Butter darauf setzen. Die Luft vollständig aus den Beuteln drücken. Die Beutel fest verschließen und in einen hohen Topf legen. Reichlich Wasser zugießen und aufkochen. Die Gemüse zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Min. sanft kochen lassen.

  4. 4.

    Aus dem Schinkenteig mit angefeuchteten Händen walnussgroße Klößchen formen. Die Gemüsebeutel aus dem Wasser heben. Das Wasser salzen und die Klößchen darin offen 10 Min. sanft kochen lassen. Den Topf dabei gelegentlich rütteln, damit die Klößchen gleichmäßig garen.

  1. 5.

    Die Gemüse mit Saft auf zwei Tellern anrichten. Die Klößchen aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und darauf legen. Mit Minze bestreuen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login