Rezept Hefebrot und Bröckchen mit Milchkaffee

Line

Stuten wird gerne als Unterlage für Marmeladen und Fruchtaufstriche zum Frühstück und nachmittäglichen Kaffeetrinken gegessen. Hier wird er als Dessert abgewandelt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 6 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Deutschland
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 20 kcal

Zutaten

1 Päckchen
frische Hefe
1 TL
1 TL
30 g
weiches Schweineschmalz oder Butterschmalz
Fett für das Blech
250 g
trockene »Knabbeln«
90 g
6 EL
Weinbrand (nach Belieben)
300 ml
300 ml
starker heißer Kaffee

Zubereitung

  1. 1.

    Für das Hefebrot (Stuten) das Mehl in eine Schüssel füllen, eine Mulde eindrücken und die Hefe einbröckeln. Mit dem Zucker und etwas Milch verrühren, an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen. Die restliche Milch, Salz und das Schmalz dazugeben und alles so lange verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst (Step 1). Zugedeckt 30 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    Ein Backblech fetten. Den Teig zu einem Brotlaib formen, auf das Blech legen, nochmals 30 Min. gehen lassen. Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Stuten im Ofen (Mitte, Umluft: 180°) 50 Min.-1 Std. backen, bis er schön gebräunt ist. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Etwa die Hälfte vom Stuten in dicke Scheiben schneiden und über Nacht trocknen lassen.

  3. 3.

    Für die »Knabbeln« am nächsten Tag den Backofen auf 175° vorheizen. Die Stutenscheiben in gut walnussgroße Stücke brechen (Step 2) und auf einem Backblech ausbreiten. Im Ofen (Umluft: 150°) in 15-20 Min. goldgelb rösten. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

  4. 4.

    Für die »Knabbeln un Beschütt« 250 g von den Knabbeln in Schälchen verteilen, mit Zucker und 1 guten Prise Zimt bestreuen, mit dem Weinbrand beträufeln. Die Milch erhitzen, mit dem heißen Kaffee vermischen und über die Knabbeln gießen (Step 3). Heiß servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login