Homepage Rezepte Heilbuttfilets mit Kakao-Pfeffer-Kruste

Zutaten

100 g Weißbrot ohne Rinde
50 g Butter
1 EL rosa Pfefferbeeren
80 g Butter
150 ml trockener Weißwein
Meersalz
Backpapier

Rezept Heilbuttfilets mit Kakao-Pfeffer-Kruste

Die Geschmack der Heilbuttfilets harmoniert bestens mit den Aromen der Kakao-Pfeffer-Kruste und der Safransauce.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Schokolade fein reiben. Das Weißbrot im Blender, in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Die Butter schaumig schlagen. Kakaopulver, rosa Pfefferbeeren, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, Schokolade und Weißbrot dazugeben und unterschlagen. Die Masse etwa 1 cm dick auf Backpapier streichen, abdecken und mindestens 3 Std. in den Kühlschrank stellen.
  2. Schalotten und Knoblauch schälen, beides klein würfeln. Möhre und Sellerie putzen, schälen und in sehr feine Würfel schneiden. 25 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, darin die Hälfte der Schalotten und den Knoblauch glasig dünsten. Sellerie und Möhren unterrühren, mit einem Schuss Weißwein ablöschen und zugedeckt etwa 3-4 Min. dünsten. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  3. Heilbuttfilets waschen und trockentupfen. 25 g Butter in einer flachen Pfanne mit Deckel schmelzen lassen, darin die restlichen Schalotten glasig dünsten, mit dem übrigen Weißwein ablöschen. Die Heilbuttfilets dazugeben, das Wurzelgemüse darauf verteilen und zugedeckt bei schwacher Hitze 5-6 Min. dünsten. Die Filets herausnehmen, auf ein Blech legen und zugedeckt warm halten.
  4. Den Backofengrill vorheizen. Die Kakao-Pfeffer-Kruste in Scheiben schneiden und auf die Heilbuttfilets legen. Das Blech mit den Fischfilets unter den Backofengrill schieben und grillen, bis eine leichte Kruste entsteht.
  5. Inzwischen für die Safransauce den übrigen Kochsud in der Pfanne auf etwa 100 ml einkochen lassen, durch ein Sieb in einen kleinen Topf passieren. Den Safran darin auflösen. Übrige Butter zum Binden mit dem Pürierstab unterschlagen (einmontieren). Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  6. Auf vorgewärmte Teller zuerst einen Spiegel aus Safransauce gießen und die Heilbuttfilets darauf anrichten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Mega lecker

Die Schokoladenkruste ist der Hammer. Ich habe das Weißbrot mal durch Spekulatius ersetzt und noch einen EL Honig und frischen klein gehackten Rosmarin untergerührt. Lecker, lecker. Genau das richtig für die Weihnachtszeit.

Schokolastig

Die Schokoladenkruste dominiert den Fisch, obwohl der Heilbutt für diese Art der Zubereitung der optimale Fisch zu sein scheint. Weniger Schokolade würde m.E. zu einem besseren Geschmacks-Ergebnis führen

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login