Rezept Hirseauflauf mit Joghurtsauce

Der fruchtig-süße Auflauf schmeckt am besten warm zur gut gekühlten Joghurtsauce. Ein feines Mittagessen für süße Naschkatzen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Von Kaiserschmarrn bis Schokocreme
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 830 kcal

Zutaten

150 g
4
70 g
1
80
100 g
Öl für die Form
100 g
250 g
60 ml

Zubereitung

  1. 1.

    Die Hirse und 400 ml Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen und ca. 5 Min. kochen lassen. Vom Herd ziehen und die Hirse ca. 10 Min. quellen lassen, dabei ab und zu umrühren.

  2. 2.

    Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Form mit einem Pinsel einfetten. Die Trockenfrüchte sehr klein schneiden. Die Zitrone waschen, abtrocknen und 1 TL Schale abreiben.

  3. 3.

    Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen und den Eischnee kalt stellen. Die Eigelbe und den Honig in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schaumig rühren. Den Apfel waschen, vierteln, entkernen und grob in eine Schüssel raspeln.

  4. 4.

    Die Hirse, das Mehl, die Haselnüsse, den Quark, die Trockenfrüchte, die Apfelraspel, die Zitronenschale und das Zimtpulver in einer Schüssel vermischen. Die Eigelbe unterziehen. Den Eischnee unterheben. Die Masse in die Form füllen und im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 1 Std. backen.

  1. 5.

    Für die Joghurtsauce die Sahne steif schlagen. Den Joghurt mit Ahornsirup und Zitronensaft verrühren, die Sahne unterziehen und die Sauce in den Kühlschrank stellen.

  2. 6.

    Die Minzeblättchen abreiben und in Streifen schneiden. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen. Den Auflauf mit der Sauce, der Minze und den Granatapfelkernen servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sehr gesund ;-)

...aber nicht so ganz mein Geschmack :-P der Auflauf gerät doch etwas zu trocken und die Hirse bleibt relativ bissfest. Hirse in Milch kochen war Muttis Tipp zum Verbessern; testen wir dann mal bei Gelegenheit...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login