Rezept Jakobsmuscheln auf Erbsencreme

Die Jakobsmuscheln sollten extrem frisch sein, denn sie werden lediglich mariniert und dann roh zur Erbsencreme serviert - eine besonders raffinierte Vorspeise.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 6 Gläser à 200 ml
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Feines im Glas
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Jakobsmuscheln in eine Schüssel legen. Passionsfrüchte öffnen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und durch ein Teesieb in die Schüssel passieren. Einige Kerne für die Dekoration aufheben. 2 EL Limettensaft auspressen und mit dem Olivenöl zu den Muscheln geben. Die Pfefferminze waschen, trocken schütteln. 6 Blätter zur Dekoration beiseitelegen. 6-8 Blättchen fein hacken und unter die Marinade mischen. Das Ganze mit etwas Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Abgedeckt für 1 Std. kühl stellen.

  2. 2.

    Die Teebeutel mit 200 ml kochendem Wasser aufgießen und 10 Min. ziehen lassen. Teebeutel entfernen, den Tee etwas salzen und aufkochen. Die Erbsen hinzufügen und in ca. 7 Min. weich garen. Durch ein Sieb abschütten, dabei den Sud auffangen. Erbsen mit 3-4 EL Sud im Mixer fein pürieren, so viel Sud dazugeben, dass eine homogene Masse entsteht. Die Crème fraîche unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Erbsencreme in die Gläschen füllen.

  3. 3.

    Die Jakobsmuscheln aus der Marinade nehmen und in feine Scheiben schneiden, diese kreisförmig auf die Erbsencreme legen. Die Marinade darüberträufeln, mit einigen Passionsfruchtkernen und Pfefferminzblättern dekorieren. Mit etwas Cayennepfeffer bestäuben und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login