Rezept Knusperkoteletts mit Gurkenjoghurt

Würziges zum Abnagen: Heute dürfen alle mal wieder mit den Fingern essen! Servietten bereitlegen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Basic Cooking for Familiy
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 675 kcal

Zutaten

250 g
4 EL
1/2 türkisches Fladenbrot
2 EL
Aprikosenkonfitüre
1 EL
Tomatenketchup
ein paar Spritzer Tabascosauce (wer mag)

Zubereitung

  1. 1.

    Gurke schälen oder gründlich waschen und raspeln. Die Raspel mit Salz mischen und 10 Minuten stehen lassen. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 130 Grad).

  2. 2.

    Von den Gurken die Flüssigkeit, die sich gebildet hat, abgießen. Gurkenraspel mit dem Joghurt und 1 TL Öl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3.

    Die Fettränder der Koteletts im Abstand von 1 cm mehrmals einschneiden (nicht in das Fleisch schneiden!). Die Koteletts mit Salz und Pfeffer würzen. Das übrige Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Koteletts darin bei starker Hitze pro Seite 1 Minute braten. Auf schwache Hitze zurückschalten und die Koteletts noch etwa 5 Minuten braten, dabei ab und zu wenden.

  4. 4.

    Fladenbrot in den Ofen schieben und in 5 Minuten heiß und knusprig werden lassen. Herausnehmen.

  1. 5.

    Die Temperatur der Herdplatte wieder erhöhen. Aprikosenkonfitüre mit Ketchup und Zitronensaft verrühren und nach Belieben mit Tabasco schärfen (eventuell Kinderportionen vorher abnehmen). Die Hälfte davon auf den Koteletts verstreichen, Koteletts wenden. Übrige Mischung auf den anderen Kotelettseiten verteilen. Die Koteletts noch knapp 3 Minuten braten, bis sie schön gebräunt sind. In der Zeit mindestens einmal umdrehen. Mit dem Fladenbrot und dem Joghurt essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login